+
Die Kreuzung des Walls mit der Kleppingstraße und der Ruhrallee (Bildmitte) ist eine der größten Dortmunds.

Kreuzung Ruhrallee

Unfall mit fünf Verletzten auf dem Wall

DORTMUND - Ein Verkehrsunfall hat am Dienstagvormittag eine der größten Kreuzungen Dortmunds teilweise lahmgelegt: Auf dem Wall prallte ein Auto beim Abbiegen in die Ruhrallee mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Fünf Menschen wurden leicht verletzt. Die Unfallursache könnte eine folgenschwere Verwechslung gewesen sein.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei bog der Verursacher des Unfalls - ein 32 Jahre alter Mann aus Hemer - gegen 11 Uhr vom Ostwall links auf die Ruhrallee ab, obwohl die Ampel Rot zeigte. Laut Polizei hatte er wohl gedacht, dass die grüne Ampel für die Geradeausfahrer auch für ihn gelte.

Beim Abbiegen kollidierte sein VW mit dem entgegenkommenden Hyundai eines 68-jährigen Dortmunders, der bei Grün über die Kreuzung fuhr. Bei dem Zusammenprall wurden beide Fahrer und die drei Beifahrer des Dortmunders leicht verletzt.

Die Autos wurden durch den Aufprall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von rund 17.000 Euro. Die Kreuzung Wall/Ruhrallee war wegen der Unfallaufnahme und des Abschleppens der Unfallwagen bis etwa 12.15 Uhr teilweise gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Cineworld öffnet noch diese Woche - das sind die Regeln für die Kino-Besucher
Cineworld öffnet noch diese Woche - das sind die Regeln für die Kino-Besucher
Tag des Hundes: Wir suchen vierbeinige Mutmacher aus Datteln
Tag des Hundes: Wir suchen vierbeinige Mutmacher aus Datteln
BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Neben Hummels muss Dortmund wohl auch auf Haaland verzichten
BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Neben Hummels muss Dortmund wohl auch auf Haaland verzichten
Nach Reitstall-Brand: Feuerwehr gibt Entwarnung - keine Gesundheitsgefahr durch Rauch
Nach Reitstall-Brand: Feuerwehr gibt Entwarnung - keine Gesundheitsgefahr durch Rauch

Kommentare