+

Kriminalität in Dortmund

Angriff mit Machete und Sturmhaube auf jungen Mann in der Nordstadt

Bei einem Angriff mit einem Buschmesser ist am Freitagabend in der Nordstadt ein 18-Jähriger verletzt worden. Der Täter trug eine Sturmhaube. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Auf der Münsterstraße ist es nach Polizeiangaben am Freitagabend zu einer folgenschweren Auseinandersetzung gekommen. Dabei ist ein junger Mann offenbar mit einer Machete, einem langen und drei Millimeter dicken Messer, leicht verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hielt sich der 18-Jährige aus Dortmund gegen 21.45 Uhr mit Bekannten in der Nähe der Priorstraße auf. Eine zweite Gruppe mit etwa sechs fremden Männern kam hinzu. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zwischen den beiden Gruppen zum Streit. Plötzlich setzte sich, so die Polizei, einer der hinzugekommenen Männer eine Sturmhaube auf und schlug dem 18-Jährigen mit einer Machete auf den Kopf. Anschließend rannte der Tatverdächtige mit seinen Begleitern über die Priorstraße in Richtung Leopoldstraße davon.

Pinkfarbene Sturmhaube und ein blaues Oberteil

Bei dem Angriff wurde der 18-Jährige verletzt, so dass er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Tatverdächtige war Zeugenaussagen zufolge etwa 25 Jahre alt, von dickerer Statur und hatte einen leichten Bart sowie Tattoos auf beiden Oberarmen. Während der Tat trug er eine rote/pinkfarbene Sturmhaube, ein blaues Oberteil und eine schwarze Hose.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache in Dortmund unter Tel. (0231) 132-7441 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare