Kurz wirbt für Brexit-Kompromiss und kündigt Ministertreffen an

WIEN - Nach dem Durchbruch in den Brexit-Verhandlungen hat Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz um Zustimmung für den anvisierten Austrittsvertrag geworben. "Ich hoffe sehr darauf, dass dieses Ergebnis unterstützt wird", sagte Kurz am Mittwoch in Wien. Mit dem nun vorliegenden Entwurf werde ein harter Brexit vermieden. "Es garantiert, dass eine Basis vorhanden ist, um ein zukünftiges neues Verhältnis zwischen der Europäischen Union und Großbritannien auszuverhandeln."

Kurz bekräftigte, dass das Brexit-Abkommen zwischen der EU und Großbritannien bei einem Treffen der Staats- und Regierungschefs behandelt werden soll. Vorher solle es am kommenden Montag ein Ministertreffen der 27 bleibenden EU-Staaten geben. Bedingung für die beiden Treffen sei die Zustimmung europäischer und britischer Vertreter zum Entwurf. Österreich hat derzeit den EU-Ratsvorsitz.

Die britische Regierung hatte am Dienstagnachmittag einen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen verkündet. Für Mittwochnachmittag ist in London eine Sitzung des britischen Kabinetts und in Brüssel ein Treffen der EU-Botschafter anberaumt. Die eigentliche Hürde dürfte aber im britischen Parlament liegen, dort formiert sich parteiübergreifend Widerstand. Sollte die Einigung dort keine Mehrheit finden, droht ein EU-Austritt Großbritanniens ohne Abkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser hatte vor tödlichem Verkehrsunfall einen Herzinfarkt
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser hatte vor tödlichem Verkehrsunfall einen Herzinfarkt
Sperrung Leveringhäuser Straße: Ausweichstrecken sind voll - Autofahrer brauchen Geduld
Sperrung Leveringhäuser Straße: Ausweichstrecken sind voll - Autofahrer brauchen Geduld

Kommentare