Kurzfristige Sperrungen möglich

Bundespolizei rechnet am Demo-Samstag mit Beeinträchtigungen an Dortmunder Bahnhöfen

Dortmund - Volle Züge und Bahnhöfe: Wegen der Demonstrationen am Samstag (25.5.) rechnet die Bundespolizei mit Beeinträchtigungen an mehreren Dortmunder Bahnhöfen. Einer ist besonders betroffen.

Während am Samstag mehrere Demonstrationen im Dortmunder Stadtgebiet stattfinden, werden zahlreiche Einsatzkräfte der Bundespolizei nicht nur auf den Bahnhöfen und in Zügen im Dortmunder Stadtgebiet Präsenz zeigen, sondern auch auf zahlreichen Ruhrgebietsbahnhöfen.

Viele Teilnehmer aus anderen Städten werden erwartet. Deshalb ist im Bereich des Dortmunder Hauptbahnhofs, der Bahnhöge in Dortmund-Hörde und Dortmund-Dorstfeld sowie des Haltepunktes Dortmund-Stadthaus mit kurzfristigen Beeinträchtigungen zu rechnen.

Gerade am Hauptbahnhof kann es während der Anreise der Teilnehmer, aber auch nach Beendigung der Demos, zu längeren Wartezeiten kommen. Aus Sicherheitsgründen bereitet sich die Bundespolizei darauf vor, Eingänge kurzfristig zu sperren, um den Zufluss dort gezielt zu steuern.

Lieber einen Zug früher nehmen

Reisende sollten sich daher auf volle Bahnhöfe, Haltepunkte und Züge einstellen sowie mit kurzfristigen Sperrungen rechnen und deshalb lieber einen Zug früher nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen drohen
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen drohen

Kommentare