Labor-Analyse

Badespaß trotz braun verfärbtem Wasser am Silbersee II

Das Wasser am Silbersee II sah am Dienstag nicht überall ansprechend aus. In Teilbereichen war es braun verfärbt. Die Betreibergesellschaft Silbersee II wartet auf das Ergebnis einer Labor-Analyse.

Weil sich eine braune seltsame Substanz in Teilbereichen des Ufers abgesetzt hatte, rückte am Dienstagmorgen die Feuerwehr zum Silbersee II aus. Badegäste hatten Alarm geschlagen.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr aber zunächst vermutete, handelte es sich bei der Substanz wohl eher um eine biologische Zersetzung. Der Sprecher hatte nach dem langen und extrem warmen Sommer Algen als Verursacher des trüben Wassers in Verdacht. Die Betreibergesellschaft Silberssee II wollte dennoch sichergehen und ließ eine Wasserprobe von einem Labor analysieren. Mit einem ersten Ergebnis wurde noch am Dienstag gerechnet.

Der Badebetrieb wurde unterdessen aufrechterhalten. Einen konkreten Grund zur Besorgnis gab es offenbar nicht - auch wenn das Wasser nicht unbedingt einladend aussah.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Stadtrat von Oer-Erkenschwick wächst ab September um vier Politiker - das sind die Hintergründe
Stadtrat von Oer-Erkenschwick wächst ab September um vier Politiker - das sind die Hintergründe
A 42 nach Gefahrgutunfall wieder freigegeben 
A 42 nach Gefahrgutunfall wieder freigegeben 
Überraschung! Die SG Suderwich wirft den TuS Hattingen aus dem Kreispokal
Überraschung! Die SG Suderwich wirft den TuS Hattingen aus dem Kreispokal
Warum ein römisches Totenbett aus Haltern in ganz Europa für Aufruhr sorgt 
Warum ein römisches Totenbett aus Haltern in ganz Europa für Aufruhr sorgt 
Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach: Alle Informationen rund um das Bundesliga-Topspiel am Freitag
Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach: Alle Informationen rund um das Bundesliga-Topspiel am Freitag

Kommentare