Landgericht Bochum

Zweieinhalb Jahre Jugendhaft nach Messerattacke

RECKLINGHAUSEN - Ein 19-jähriger Süder ist am Bochumer Landgericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer zweieinhalbjährigen Jugendhaftstrafe verurteilt worden. Vorausgegangen war eine Messerattacke in der Gaststätte "Flic-Flac" an der Löhrhofstraße im Mai 2018.

Der 19-Jährige hatte mit seiner Mutter in der Kneipe getrunken und gefeiert. Dann will er gesehen haben, dass ein Gast seine Mutter beim Tanzen angemacht und angefasst hat. „Meine Mutter wollte das nicht, doch der Typ hat einfach weitergemacht“, hatte der Teenager vor Gericht erklärt. Daraufhin sei es zu einem Gerangel gekommen. Irgendwann habe er dann rotgesehen, zum Messer gegriffen und zugestochen. „Ich wollte dem Typen eigentlich nur Angst machen“, hatte der 19-Jährige stets betont.

Das Opfer, ein 34-jähriger Kneipengast, wurde erst in den Rücken und dann am Arm getroffen. Die Klinge war zwar vier bis fünf Zentimeter tief in den Körper eingedrungen, hatte aber „nur“ Fettgewebe und Muskulatur durchtrennt. Auch ein weiterer Nachtschwärmer, der den Messerstecher zur Seite drängen wollte, war damals verletzt worden. Bei ihm hatten die Ärzte drei querverlaufende, bis zu zweieinhalb Zentimeter tiefe Schnitte im Bauchbereich sowie am rechten Handgelenk festgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug

Kommentare