Landgericht

Einbrecher muss ins Gefängnis

RECKLINGHAUSEN - Nach einer Serie von Einbrüchen in freistehende Wohnhäuser im Ruhrgebiet hat das Bochumer Landgericht am Freitag ein Mitglied (28) einer Profi-Einbrecherbande zu drei Jahren Haft verurteilt. In Recklinghausen hatten die Einbrecher in einem Haus in der Brandheide abgeräumt.

Die Beutezüge waren stets bis ins kleinste Detail organisiert: Nachdem sich die stets per Telefon mit einem „Außenposten“ verbundenen Einbrecher durch zerstörte Fenster oder Türen Zutritt zu Wohnhäusern verschafft hatten, räumten sie anschließend groß ab. Die Tatorte lagen unter anderem in Unna, Bochum und Schwerte. In Recklinghausen war am 23. September 2015 in einem Haus in der Brandheide eingebrochen worden. Wie fast immer bestand die Beute auch hier vor allem aus Bargeld, Schmuck, darunter Perlenketten, Taschenuhren, Armbänder und Fingerringe.

Der 28-Jährige und seine Komplizen waren im Jahr 2015 regelmäßig von einem Basislager in Herne ausgeschwärmt. Als bevorzugte Tatobjekte hatte sie sich auf freistehende Einfamilienhäuser spezialisiert, die aufgrund der dichten Bepflanzung in der Umgebung schlecht einsehbar sind.

Während einige Bandenmitglieder zwischenzeitlich bereits verurteilt werden konnten, war es dem Angeklagten zunächst gelungen, sich ins Ausland abzusetzen. Am 20. Juni 2018 war der per internationalen Haftbefehl gesuchte Rumäne in Polen festgenommen und anschließend an die deutschen Behörden überstellt worden. Im Prozess hatte der Familienvater ein weitreichendes Geständnis abgelegt. Als Motiv für die Einbruchsserie hatte er darauf verwiesen, sich und seiner Frau in Deutschland unbedingt eine kostspielige Kinderwunsch-Behandlung ermöglichen zu wollen. Das Urteil lautet auf schweren Bandendiebstahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Schützenkarneval in Waltrop
Schützenkarneval in Waltrop
Das muss man tragen können: Die "Coconut Dream Dancers" überzeugen auch im knappen Tutu
Das muss man tragen können: Die "Coconut Dream Dancers" überzeugen auch im knappen Tutu

Kommentare