Landgericht

Freispruch im Prozess um Vergewaltigung in der Ehe

Dortmund - Ein 35-jähriger Dortmunder soll seine Ehefrau geschlagen und vergewaltigt haben. So lautete die Anklage vor dem Landgericht. Doch im Prozess wurde der Mann freigesprochen.

Die schweren Vorwürfe gingen schon auf das Jahr 2013 zurück. Damals sollte der Angeklagte zwischen Mai und Juli insgesamt sieben Mal über seine Ehefrau hergefallen sein. In der Anklage war von Schlägen und brutalem Gerangel die Rede.

Zum Prozessauftakt vor dem Dortmunder Landgericht hatte der heute in Gevelsberg lebende Angeklagte zu den Vorwüfen geschwiegen. Damit hing alles von der nicht öffentlichen Aussage seiner inzwischen von ihm geschiedenen Ex-Frau ab. Was die 31-Jährige als Zeugin hinter verschlossenen Türen erzählt hat, war am Ende aber offenbar nicht ausreichend, um darauf eine Verurteilung zu begründen. Angeblich gab es Lücken in ihren Schilderungen. Außerdem sollen einige Details, die sie früher bei der Polizei oder bei Freunden erwähnt hat, gefehlt haben.

Der Angeklagte selbst hatte die Vorwürfe offenbar immer zurückgewiesen. Angeblich ist ihm die Hochzeit aufgezwungen worden, um der heute 31-Jährigen einen Aufenthaltstitel in Deutschland zu verschaffen. Von einer Ehe könne keine Rede sein. Er habe eigentlich sogar eine andere Freundin gehabt.

Seine damalige Frau hat inzwischen offenbar neu geheiratet. Auch die Staatsanwaltschaft hatte am Ende des Prozesses einen Freispruch beantragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Leiche trieb im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Leiche trieb im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Amazon sichert sich TV-Rechte für die Champions League! Sollten Fans jetzt ihr Sky- und DAZN-Abo kündigen?
Amazon sichert sich TV-Rechte für die Champions League! Sollten Fans jetzt ihr Sky- und DAZN-Abo kündigen?

Kommentare