Leichenfund

Toter im Teich war ein 65-jähriger Bewohner des Campingplatzes

DORSTEN - Der Mann, der am Mittwochmorgen nur noch tot aus einem Teich in der Nähe des Campingplatzes "Schult im Anker" am Brückenweg geborgen werden konnte, war ein 65-jähriger Bewohner des Platzes.

"Der Mann wohnte in einem Wohnwagen auf dem Campingplatz", teilte Sascha Kappel aus der Pressestelle der Polizei in Recklinghausen auf Nachfrage mit. "Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden." Eine vorsorgliche rechtsmedizinische Untersuchung werde auf Antrag der Staatsanwaltschaft in den nächsten Tagen stattfindet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung

Kommentare