Leopold-Hoesch-Berufskolleg

Drohung löste am Donnerstagmorgen Großeinsatz aus - Polizei gibt jedoch Entwarnung

Eine Drohung gegen das Leopold-Hoesch-Berufskolleg löste am Donnerstagmorgen einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr aus. Vor Ort wurde jedoch keine konkrete Gefährdung festgestellt.

Wegen einer nicht genauer benannten Drohung gegen das Leopold-Hoesch-Berufskolleg kam es am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr. Nach ersten Ermittlungen vor Ort liegt jedoch laut Polizei keine konkrete Bedrohungslage vor. Das Gebäude wurde nicht geräumt.

Die Drohung hatte das Berufskolleg als Tonaufzeichnung erreicht. Einsatzkräfte der Polizei ermittelten daraufhin im Gebäude. Zwei Löschzüge der Feuerwehr und Fahrzeuge des Rettungsdienst waren um das Gelände in Bereitschaft postiert.

Nachdem sich keine Hinweise auf eine konkrete Gefährdung ergeben haben, steigt die Polizei nun in die Ermittlung des Urhebers der aufgezeichneten Drohung ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
Geduldsprobe für Autofahrer: gleich zwei Straßensperrungen auf Hertens Nord-Süd-Achse
Geduldsprobe für Autofahrer: gleich zwei Straßensperrungen auf Hertens Nord-Süd-Achse

Kommentare