Ludwig-Erhard-Allee

Bombe in Recklinghausen wurde entschärft

RECKLINGHAUSEN - Der 15. hinter dem Hauptbahnhof gefundene Blindgänger wurde am Mittwochnachmittag erfolgreich entschärft. Es handelte sich dabei um eine 70-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Senkrecht mit dem Zünder nach oben steckte der Blindgänger im Boden an der Ludwig-Erhard-Allee. Gefunden wurde die Fliegerbombe im Zuge der Tiefbauarbeiten. Die Experten des Kampfmittelräumdienstes der Bezirksregierung Arnsberg rückten zur Entschärfung an.

Die Straßensperrungen wurden wieder aufgehoben. Auch die Züge rollen wieder.

Rubriklistenbild: © Jörg Gutzeit (Archiv)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug

Kommentare