Mann drohte mit Schlägen

Polizei in Haltern sucht nach Rüpel-Radler

Haltern - Erst wurde er umgefahren und dann noch dafür beschimpft: Ein 62-jähriger Fußgänger hat bei der Polizei Anzeige gegen einen bislang unbekannten Radfahrer erstattet. Jetzt suchen die Beamten nach dem Rüpel-Radler.

Am Dienstag fuhr der Radfahrer den Fußgänger an der Lembecker Straße an und flüchtete anschließend.

Der 62-jährige Dorstener war um 11 Uhr auf dem Gehweg der Lembecker Straße in der Nähe der Einmündung zur Dorstener Straße unterwegs, als er von einem vorbeifahrenden Radfahrer so angerempelt wurde, dass er zu Fall kam. Bei dem Sturz verletzte sich der Fußgänger leicht.

Mann beleidigt Fußgänger und droht mit Schlägen

Die Polizei schreibt: "Der Radler hielt nach einigen Metern an, beleidigte den Gestürzten und drohte ihm Schläge an." Dann flüchtete er mit seinem Fahrrad in Richtung Antoniusweg.

Der Radler wird wie folgt beschrieben: etwa 40 bis 50 Jahre alt, Kurzhaarschnitt, hoher Stirnansatz, Brillenträger, dunkelblaue Jacke, blaue Jeans, dunkle Halbschuhe, Hosenklammer an der rechten Seite, silbernes Herren-Trekkingrad mit Kettenschaltung, ein vermutlich dunkler Rucksack war nach Angabe des Geschädigten auf dem Gepäckträger.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Schalke verpasst Tabellenspitze, Fragen rund um Datteln IV, schwere Unfälle
Schalke verpasst Tabellenspitze, Fragen rund um Datteln IV, schwere Unfälle
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare