+
Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts in Gelsenkirchen.

Ermittlungen laufen

Mann in Gelsenkirchen niedergestochen - Opfer liegt an Straßenkreuzung

In Gelsenkirchen ist ein schwerverletzter Mann an einer Kreuzung gefunden worden. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Ein mit mehreren Stichen verletzter Mann ist am frühen Sonntagmorgen gegen 3.10 Uhr an einer Straßenkreuzung in Gelsenkirchen gefunden worden.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts, wie sie am Montag mitteilten.

Tatzeit ist unklar

Der 39-Jährige aus Neuenkirchen-Vörden in Niedersachsen war am frühen Sonntagmorgen gefunden und in ein Krankenhaus gebracht worden. Ob der Fundort, der Kreuzungsbereich Bismarckstraße/Bickernstraße,  auch der Tatort ist, konnten die Ermittler noch nicht klären.

Nach Angaben von Zeugen habe sich der Mann zuvor in einer Straße in der Nähe aufgehalten. Auch die Tatzeit und das Tatgeschehen seien noch unbekannt.

In Gelsenkirchen kam es in der Nacht zu Montag zu einem schweren Randale-Fall: Eine Frau randalierte in der U-Bahn-Station Bismarckstraße.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen - Stadt Essen veröffentlicht eine Anleitung
Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen - Stadt Essen veröffentlicht eine Anleitung
Video
„Lesen trotz(t) Krise“ - Gudrun Güth liest Gedichte | cityInfo.TV
„Lesen trotz(t) Krise“ - Gudrun Güth liest Gedichte | cityInfo.TV
Covid-19, Coronavirus, Infizierte und Todesfälle: Was die Zahlen aussagen - und was nicht
Covid-19, Coronavirus, Infizierte und Todesfälle: Was die Zahlen aussagen - und was nicht
Lange Staus an der Umladestelle - worauf sich die Bürger einstellen müssen
Lange Staus an der Umladestelle - worauf sich die Bürger einstellen müssen
Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert

Kommentare