Mann stirbt bei Abbrucharbeiten auf Firmengelände

Bochum (dpa/lnw) - Ein Mann ist bei Abbrucharbeiten auf einem Bochumer Firmengelände ums Leben gekommen. Ein Kollege des Bauarbeiters hatte gemeldet, dass der Mann abgestürzt sei. Rettungskräfte fanden am Mittwoch die Leiche des Mannes in einem rund drei Meter hohen Gebäude, das zum Teil mit einem Pulver befüllt war, wie die Feuerwehr berichtete. Wie der Mann starb und wie alt er war, blieb zunächst unklar.

Das Dach des Gebäudes war laut Feuerwehr schon zum Teil abgerissen worden. Die Polizei übernahm die Ermittlungen. Zwei Kollegen des Toten wurden zur Betreuung in ein Krankenhaus gebracht, körperlich waren sie nicht verletzt worden.

Mitteilung der Feuerwehr

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest

Kommentare