+
In der A52-Baustelle sind die Fahrbahnen sehr eng.

Verkehr

Autofahrer fühlen sich unwohl in der A52-Baustelle in Marl – das ist der Grund

  • schließen

Auch die Polizei hat längst ein Auge auf den Autobahnabschnitt geworfen, der noch bis Ende 2020 saniert wird.

In der Baustelle der Autobahn 52 in Marl haben sich in den letzten Wochen bereits mehrere Unfälle ereignet. Meistens blieb es bei Blechschäden, doch längere Staus waren die unausweichliche Folge. Die Autobahnpolizei Münster ist überzeugt davon, dass in der engen Baustelle, wo 60 km/h erlaubt sind, viel zu schnell gefahren wird – und sieht sich durch Radarmessungen bestätigt.

Für jeden SUV wird es ziemlich eng auf der A52 in Marl

Zwischen der Anschlussstelle Frentrop und dem Autobahnkreuz Marl-Nord wird der Landesbetrieb Straßen.NRW bis Ende 2020 auf einer Strecke von 5,8 Kilometern die Fahrbahnen erneuern. In jeder Fahrtrichtung gibt es für den Verkehr zwei Spuren. Die Überholspur hat dabei eine Breite von 2,10 Metern. Mit ausgeklappten Seitenspiegeln wird es da für jeden SUV ziemlich eng. Eigentlich gilt für derart breite Fahrzeuge dann Überholverbot.

„Wir wissen, dass hier zu schnell gefahren wird“, betont Andreas Bode, Pressesprecher der Autobahnpolizei Münster. In unregelmäßigen Abständen baut die Polizei in der Baustelle eine Messstation auf. Sie steht in Höhe der Auffahrt Marl-Hamm, Fahrtrichtung Haltern. Die Bilanz für den Juli: An vier Vormittagen wurde von mehr als 11.000 Fahrzeugen die Geschwindigkeit erfasst. Ergebnis: Durchschnittlich jedes zwanzigste Auto war zu schnell. Die geblitzten Autofahrer müssen nun mit empfindlichen Geldbußen rechnen. Auch im August wurde der Blitzer schon gesichtet. Nicht ausgeschlossen ist, dass die Polizei auch einen sogenannten Panzerblitzer einsetzen wird. Der muss nicht mit Personal bedient werden und lässt Raser auch nachts nicht ungestraft davonkommen.

Unbeteiligte Autofahrer tragen die Konsequenzen

Wegen der engen Fahrspuren ist in der Baustelle Tempo 60 erlaubt. Doch nicht wenige eilen mit „sportlichen“ 80 bis 100 km/h durch die Kontrolle. „Für vielleicht 20 Sekunden, die sie an Zeit sparen, gehen die Autofahrer ein hohes Risiko ein“, sagt Bode. „Die Tempolimits existieren da ja nicht zum Spaß.“ Auch Straßen.NRW bittet um Rücksichtnahme. „Wenn es nach einem Unfall zu Staus kommt, tragen viele unbeteiligte Verkehrsteilnehmer die Konsequenzen“, gibt Susanne Schlenga, Sprecherin des Landesbetriebs, zu bedenken.

Autofahrerin aus Marl sagt: "Ich fühle mich bedrängt"

Auch Autofahrern ist unwohl in der Baustelle. „Ich bin regelmäßig von Marl in Richtung Haltern unterwegs und was ich da schon alles erlebt habe, geht auf keine Kuhhaut mehr“, schreibt eine Verkehrsteilnehmerin. „Ich bin bestimmt nicht langsam unterwegs, aber wenn mich in der Baustelle ein Auto mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und Fahrradanhänger überholt, dann fühle ich mich bedrängt. Manchmal muss man sich auch noch anblinken lassen, oder die Fahrer gestikulieren wild.“ Die Frau plädiert dafür, dass die Polizei dauerhaft Blitzer in der Baustelle aufstellt.

Eine andere Leserin findet es überhaupt nicht gut, dass in den Medien bekanntgegeben wird, wo Tempokontrollen aufgebaut werden, und die Verkehrsteilnehmer auf diese Weise gewarnt werden. „Hinter dem Blitzgerät wird dann wahrscheinlich wieder aufs Gaspedal gedrückt.“ Die Höhe der deutschen Bußgelder hält sie für einen Witz. „Die müssten rapide erhöht werden!“ Geschwindigkeitsübertretungen von 20 km/h würden im Ausland mit dreistelligen Bußgeldern geahndet.

Am Donnerstag (8. August) wird die A52-Anschlussstelle Dorsten / Marl-Frentrop wieder für den Verkehr freigegeben,

Auch ein Stück weiter südlich, da wo in Gladbeck die A52 in die B224 übergeht, wird gebaut. Die Sanierungsarbeiten werden am Wochenende vom 9. bis zum 12. August fortgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verrückte Irrfahrt im Sauerland, Arbeiter stürzt in die Tiefe, weiter Ärger um neuen VRR-Fahrplan
Verrückte Irrfahrt im Sauerland, Arbeiter stürzt in die Tiefe, weiter Ärger um neuen VRR-Fahrplan
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Vom Navi quer durchs Stadion auf die Skipiste geführt - Recklinghäuser stranden in Winterberg
Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache
Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache

Kommentare