+

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Finanz-Alarm in Marl, Recklinghäuser hat Ärger mit Doppelgänger, kommen erste Corona-Lockerungen?

  • schließen

Marl schlägt Alarm wegen massiver Finanz-Einbußen durch Corona. Ein Mann aus Recklinghausen bekommt Mahnungen eines mysteriösen Doppelgängers. Werden am Nachmittag Lockerungen in der Krise beschlossen?

Alle Informationen zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen

Bis Dienstag, 14. April, sind nach offiziellen Zahlen 714 Coronavirus-Fälle im Kreis Recklinghausen bestätigt worden. Davon gelten 423 als geheilt. Bislang kam es zu fünf Todesfällen.

  • Corona-Epidemie: Sie stellen uns Fragen, unsere Experten antworten
  • Wirtschaftliche Hilfen – Anträge und Formulare im Überblick
  • Die Lage im Kreis Recklinghausen
  • Die Lage in Recklinghausen 
  • Die Lage in Marl
  • Die Lage in Herten
  • Die Lage in Datteln
  • Die Lage in Oer-Erkenschwick
  • Die Lage in Waltrop
  • Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

    • Recklinghausen: Es ist ein unglaublicher Zufall, der dem Suderwicher Marvin Simon das Leben schwer macht. Immer wieder hat er Ärger mit unberechtigten Forderungen.
    • Marl: Aufgrund der Corona-Krise fehlen der Stadt Hunderttausende Euro. Der Kämmerer hofft auf das Kommunalschutz-Paket des Landes.
    • Marl: An diesem Mittwoch könnte es nach Angaben der Staatsanwaltschaft Essen neue Informationen zu dem tragischen Todesfall an Ostermontag geben. Im Ortsteil Brassert war ein Mann nach einem Polizeieinsatz zusammengebrochen und später im Krankenhaus verstorben. 
    • Waltrop/Datteln: In Waltrop kam es am Dienstag gegen 16 Uhr zu einem großflächigen Stromausfall. Auch Teile Dattelns waren betroffen.
    • Recklinghausen: Tempo 30 auf dem Wall - das gilt ab sofort am Petrinum. Daran ändern auch die Corona-Ferien nichts. Die Stadt erklärt den Grund der Neuregelung.
    • Marl: Ein Lkw-Fahrer aus Dortmund konnte auf der A52 nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in ein Stauende. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.
    • Herten: Der Busbahnhof Herten-Mitte ist zur Hälfte gesperrt, weil aus einem Dach ist ein Betonbrocken herausgebrochen ist. In dieser Woche soll es repariert werden.
    • Waltrop: Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag an der Kreuzung Berliner Straße/Lehmstraße. Für längere Zeit kam es hier deshalb zu erheblichen Rückstaus.
    • Oer-Erkenschwick: Seit zweieinhalb Jahren warten Radfahrer und Spaziergänger auf den Ersatz für die nach Pilzbefall abrissene Holzbrücke in Oer. In dieser Woche ist es soweit.
    • Datteln: Auch die Musikschule in Datteln muss sich während der Corona-Krise anders orientieren - und unterrichtet deshalb jetzt digital.
    • Bottrop: Zwei Teenager im Alter von 15 und 17 Jahren wurden seit Ende März in Bottrop vermisst. Ein Mädchen kehrte nun wieder zurück.
    • Dortmund/Lünen: Burger King schreibt trotz Coronavirus-Krise schwarze Zahlen. In Dortmund und Lünen droht dennoch die Schließung dreier Filialen. Das trifft 140 Mitarbeiter.
    • Gelsenkirchen: Wegen des Coronavirus verzichten auch Profis vom FC Schalke 04 auf Gehalt. Für Omar Mascarell war das zunächst "fast wie ein Schock".
    • Dortmund: Die Bundesliga hat seine Regelung für Spieler ab 16 Jahren angepasst. Davon könnte nicht nur Youssoufa Moukoko, sondern auch ein weiteres BVB-Talent profitieren.

    Der Kreis multimedial

    Ab sofort heißt es am Herzogswall in Recklinghausen "Fuß vom Gas". Vor dem Gymnasium Petrinum gilt nämlich jetzt Tempo 30. Hier ein Bericht unserer Kollegen von cityInfo.TV.

    Recklinghausen: Autofahrer aufgepasst! | cityInfo.TV

    Recklinghausen: Autofahrer aufgepasst! | cityInfo.TV

    Weitere Themen des Tages

    • Berlin: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) berät ab 14 Uhr mit den Ministerpräsidenten über mögliche schrittweise Lockerungen der Beschränkungen wegen der Corona-Krise. Bereits am Vormittag (9.30 Uhr) will sie die Beratungen mit den Mitgliedern des Corona-Kabinetts vorbereiten. Im Anschluss an die Schaltkonferenz mit den Länder-Regierungschefs ist vorgesehen, dass die Kanzlerin die Öffentlichkeit über die Ergebnisse informiert.
    • Washington: Mitten in der Coronavirus-Pandemie legt US-Präsident Donald Trump die Beitragszahlungen für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf Eis. Er habe die Regierung angewiesen, die Beitragszahlungen zu stoppen, während überprüft werde, welche Rolle die WHO bei der "schlechten Handhabung und Vertuschung der Ausbreitung des Coronavirus" gespielt habe, sagte Trump am Dienstagabend (Ortszeit) im Rosengarten des Weißen Hauses.
    • Brüssel: EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratschef Charles Michel äußern sich um 11 Uhr gemeinsam zur Corona-Krise. Im Mittelpunkt soll die EU-Strategie für eine langsame und kontrollierte Lockerung der Corona-Beschränkungen stehen. Dabei sollen sich die EU-Staaten eng abstimmen.
    • Kopenhagen: In Dänemark können Zehntausende Kinder wieder in die Krippe, den Kindergarten oder die Schule gehen. Nach Fortschritten im Kampf gegen die Corona-Pandemie öffnet das skandinavische Land seine Schul- und Tageseinrichtungen für Kinder bis einschließlich zur fünften Schulklasse.
    • Brüssel: Die Nato-Verteidigungsminister beraten ab 15 Uhr in einer Sonderschalte über die Folgen der Corona-Krise für die gemeinsamen Einsätze. Generalsekretär Jens Stoltenberg betont, das Militärbündnis sei trotz der Pandemie einsatzbereit. Die Hauptaufgabe der Nato bleibe der Schutz von fast einer Milliarde Bürgern.
    • Athen: Die Ausreise minderjähriger Flüchtlinge aus den überfüllten griechischen Flüchtlingslagern in andere EU-Länder beginnt. Zwölf Kinder sollen am Vormittag an Bord eines Flugzeugs aus Athen nach Luxemburg kommen. Sie stammen aus den überfüllten Lagern der Inseln Lesbos, Chios und Samos.

    Die Lage auf den Straßen

    Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

    Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

    Das Wetter

    Nach dem Kälteeinbruch der letzten Tagen geht es mit den Temperaturen jetzt wieder bergauf. An diesem Mittwoch steigen die Werte bis auf 17 Grad, am Donnerstag sind sogar schon wieder fast sommerliche 23 Grad möglich. Der Wind weht schwach aus südwestlicher Richtung.

    Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

    Die Zahl der Nacht

    225.000: Gut vier Wochen nach Beginn der Rückholaktion der Bundesregierung sind mehr als 225.000 wegen der Corona-Krise im Ausland gestrandete Deutsche wieder zu Hause. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus dem Auswärtigen Amt erfuhr, muss jetzt nur noch eine "mittlere vierstellige Zahl" Reisender ausgeflogen werden, die meisten davon aus Südafrika, Argentinien und Peru. Die größte Rückholaktion in der Geschichte der Bundesrepublik dürfte damit in wenigen Tagen abgeschlossen sein.

    Trends in den sozialen Medien

    An diesem Mittwoch ist der sogenannte Titanic-Gedenktag. In der Nacht vom 14. auf den 15. April 1912 kollidierte die RMS Titanic der britischen Reederei White Star Line im Nordatlantik mit einem Eisberg. 1517 der 2200 Passagiere und Besatzungsmitglieder an Bord starben damals. Auch auf Twitter erinnert man sich an das Unglück, das als bekannteste Schiffskatastrophe der Menschheit gilt. 

    Mit dpa-Material

    Das könnte Sie auch interessieren

    Meistgelesen

    Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
    Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
    Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
    Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
    Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
    Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
    Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
    Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
    Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 
    Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 

    Kommentare