+

Unser Nachrichtenüberblick

Marler Rathaus bleibt geschlossen, mehrere Unfälle im Vest, A42 wird gesperrt

  • schließen

Nach dem Stromausfall durch eine Ratte bleibt das Rathaus in Marl geschlossen. Im Vest gab es mehrere, teils schwere Unfälle. Die A42 wird in Gelsenkirchen gesperrt.

Was ist los im Kreisgebiet und in der Umgebung?

  • Region: Nach zwei Todes- und mehreren Krankheitsfällen durch keimbelastete Wurst, werden in NRW die Kontrollen verstärkt.Auch der Kreis Recklinghausen ist betroffen.
  • Region: Wenn Mitte Oktober viele Menschen in die Herbstferien starten, erneuert die Deutsche Bahn einige vielbefahrene Strecken. Auch Haltestellen stehen auf dem Plan. Vielerorts fahren Ersatzbusse.
  • Recklinghausen: Rettungskräfte sind am frühen Dienstagmorgen zu einem Unfall auf der Henrichenburger Straße ausgerückt. Nach Angaben der Feuerwehrleitstelle ist ein Autofahrer mit einem Fahrradfahrer zusammengestoßen. Der Unfall war gegen 6.15 Uhr gemeldet worden.
  • Recklinghausen: Bärbel Sczkowski ist es leid. Schon wieder ist der Aufzug im Hauptbahnhof defekt. Für sie als Rollstuhlfahrerin bedeutet das einen immensen Umweg.
  • Marl: Schon wieder hat eine Ratte für einen Kurzschluss im Schaltwerk des Marler Rathauses gesorgt. Das Rathaus und das Türmchen bleiben auch am Dienstag geschlossen.
  • Marl: Am Montagmorgen kam es auf der B 225 zwischen Marl und Dorsten zu einem schweren Auffahrunfall. Mehrere Menschen wurden verletzt und es entstand hoher Sachschaden.
  • Herten: Ein krasser Vorfall hat sich auf der Kranzplatzte Langenbochum vor der Bäckerei Gatenbröcker ereignet. Ein Mann schaute eine halbe Stunde durch das Fenster. Dann wurde es ekelig.
  • Datteln: Nachdem Bürgermeister André Dora einen Widerspruch gegen den Ratsbeschuss zur Eigenbetriebs-Gründung eingelegt hat, wird am kommenden Freitag erneut abgestimmt.
  • Oer-Erkenschwick: Die Stimbergstraße ist eine Hauptverkehrsachse in Oer-Erkenschwick. Ist sie gesperrt, hat das erhebliche Auswirkungen. Und genau das tritt für eine Woche ein.
  • Oer-Erkenschwick: Einmal muss Schluss sein. Nach mehr als drei Jahrzehnten sagt sich das auch Gudrun Thäter - und hat nun den Ausverkauf ihres Einrichtungshauses begonnen.
  • Waltrop: Der verurteilte Raser, der die Waltroperin Silke Duis und ihre Tochter in Lebensgefahr brachte, geht in Berufung. Dabei war er glimpflich davongekommen. Die Geschichte mutet grotesk an.
  • Waltrop: Ein schlimmer Unfall hat sich am Montagmorgen an der Schultenstraße/Ecke Viktorstraße in Waltrop ereignet. Eine Motorradfahrerin wurde schwer verletzt. Ein Hubschrauber landete.
  • Castrop-Rauxel: Stress für die Polizei in Castrop-Rauxel: In einer Kneipe wird ein Mann verprügelt, will sich rächen und erlebt eine böse Überraschung. Auch auf einem Reiterhof und bei einer Abi-Fete gibt es Streit.
  • Gelsenkirchen: Straßen.NRW sperrt am Wochenende die A42 Richtung Kamp-Lintfort ab Gelsenkirchen-Schalke. Der Verkehr wird umgeleitet. Hier alle Infos.
  • Gladbeck: Auf dem ehemaligen Sportplatz Krusenkamp muss am Dienstag, 8. Oktober, eine britische 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden. Der Bereich rund um die Fundstelle wird ab 9.30 Uhr in einem Radius von 250 Metern geräumt. Die komplette Sperrung ist für 10.30 Uhr vorgesehen, die Entschärfung soll um 11 Uhr erfolgen.

Die Top-Themen des Tages

  • Limburg: In Limburg soll am frühen Montagabend ein Lkw-Fahrer andere Autos absichtlich gerammt haben. 17 Menschen wurden verletzt.
  • Witten: Ein Mann mit Schusswaffe hat in Witten einen SEK-Einsatz ausgelöst. Passanten riefen am Montagabend die Polizei, weil der 46-Jährige mit einer Pistole an einem Fenster seiner Wohnung herum fuchtelte, wie ein Sprecher am Abend sagte.
  • Korbach/ Mainz: Auch der Möbelkonzern Ikea ist mit Produkten des nordhessischen Wurstherstellers Wilke beliefert worden, der wegen keimbelasteter Waren in die Schlagzeilen geraten ist. Über einen Großhändler habe Ikea Deutschland Wurst-Aufschnitt für Kunden- und Mitarbeiterrestaurants von diesem Hersteller erhalten, sagte eine Sprecherin des Möbelkonzerns am Montag.
  • London: Auf der Suche nach einer Lösung im Brexit-Streit reist EU-Parlamentspräsident David Sassoli am Dienstag nach London zu Premierminister Boris Johnson. Am frühen Abend (18.15 Uhr MESZ) beraten beide, wie doch noch vor dem für Ende Oktober geplanten britischen EU-Austritt eine einvernehmliche Lösung gefunden werden könnte.
  • Luxemburg: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will bei seinen EU-Kollegen am Dienstag (09.30 Uhr) für eine Übergangslösung zur Seenotrettung werben. Zusammen mit den Innenministern aus Frankreich, Italien und Malta hatte er kürzlich im maltesischen Vittoriosa eine Grundsatzeinigung für die Verteilung aus Seenot geretteter Migranten erzielt.
  • Stockholm: Die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften verkündet am Dienstag (frühestens 11.45 Uhr) in Stockholm den oder die diesjährigen Physik-Nobelpreisträger. Seit der ersten Auszeichnung 1901 wurden bislang 210 Preisträger in der Kategorie geehrt. Dotiert ist der Preis in diesem Jahr mit neun Millionen schwedischen Kronen (rund 830.000 Euro).
  • Oranienburg: Weil er in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen Tatsachen zum NS-Massenmord in Abrede gestellt haben soll, muss sich ein Teilnehmer einer AfD-Besuchergruppe am Dienstag (13.00 Uhr) vor dem Amtsgericht Oranienburg verantworten. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin wirft dem Mann Volksverhetzung und Störung der Totenruhe vor.
  • Washington: Die USA wollen sich der Türkei bei einem Militäreinsatz gegen kurdische Milizen in Nordsyrien nicht in den Weg stellen und lassen damit ihre Verbündeten im Stich. Nach massiver Kritik an dem zuvor angekündigten Rückzug der US-Truppen aus der syrisch-türkischen Grenzregion sprach US-Präsident Donald Trump am Montag allerdings eine Drohung aus.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Das Wetter 

Der Himmel zeigt sich trüb und grau - das sind die Aussichten für das Wetter in der Region. Dabei kommt es am Mittwoch und Donnerstag zu Schauern. Am Dienstag regnet es zeitweise. Die Temperaturen erreichen Werte um 14 Grad. Es weht ein zum Teil starker Wind aus südwestlicher Richtung.

Der Kreis multimedial

Die Blue Charity dürfte unter Fans des FC Schalke 04 schon hinreichend bekannt sein. Die drei blauen Männer engagieren sich Jahr für Jahr für soziale Zwecke und sammeln Spendengelder. Auch in diesem Jahr wurden wieder Spenden an Einrichtungen in Recklinghausen übergeben. 1904 Euro an den ambulanten Kinderhospizdienst und zwei Mal 1904 Euro an das Hospiz zum heiligen Franziskus.

Blau-weiße Spenden nach Recklinghausen | cityInfo.TV

Blau-weiße Spenden nach Recklinghausen | cityInfo.TV

Zahl der Nacht 

110.300: In den ersten neun Monaten dieses Jahres haben deutlich weniger Menschen in Deutschland einen Asylantrag gestellt als im gleichen Zeitraum 2018. Wie das Bundesinnenministerium am Montag mitteilte, bemühten sich von Anfang Januar bis Ende September knapp 110.300 Menschen um eine Anerkennung als Flüchtling oder politisch Verfolgter. Das waren 11,4 Prozent weniger als in den ersten drei Quartalen des Vorjahres.

Trends in den sozialen Medien 

An einer Kreuzung im hessischen Limburg rammt ein Fahrer mit einem gestohlenen Lastwagen mehrere Fahrzeuge. Es gibt viele Verletzte. Der Vorfall ist auch Thema bei Twitter:

Mit dpa-Material 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Großbaustelle an der Klein-Erkenschwicker-Straße: Anwohner rätseln, was da gemacht wird
Großbaustelle an der Klein-Erkenschwicker-Straße: Anwohner rätseln, was da gemacht wird

Kommentare