Schriftzug: Der Morgen im Vest
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen.

Unser Nachrichtenüberblick

Marvin K. im Zeugenstand, Foto Hamer schließt Ladenlokal, Paracelsus-Klinik hat Bitte an Besucher

  • Tobias Ertmer
    vonTobias Ertmer
    schließen

Der Junge, der vor einem Jahr per Zufall in einem Schrank entdeckt wurde, saß gestern erstmals im Zeugenstand. Foto Hamer schließt in Recklinghausen. Und eine Klinik in Marl hat eine Bitte an alle Besucher. Unser Nachrichtenüberblick für Mittwoch, den 2. Dezember:

Coronavirus im Vest - so ist die Lage im Kreis und in den Städten

Kreis Recklinghausen: Im Kreis Recklinghausen gibt es 1365 aktuelle Corona-Infektionen (zuvor: 1460 ). Insgesamt wurden 10.374 Fälle gemeldet. Davon gelten 8895 als wieder gesund. Es gibt 114 Todesfälle. Alle wichtigen Informationen gibt es bei uns im News-Blog.

Das Coronavirus in Recklinghausen
Das Coronavirus in Marl
Das Coronavirus in Herten
Das Coronavirus in Datteln
Das Coronavirus in Oer-Erkenschwick
Das Coronavirus in Waltrop

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Region?

Recklinghausen: In der Vorweihnachtszeit wird es in den Läden voll. In diesem Winter verschärfen die aktuellen Corona-Bestimmungen die Situation zusätzlich.

Herten: Beamte der Polizei fanden eine große Menge Marihuana bei einer Drogen-Razzia in Herten. Der Hauptverdächtige ist ein 34-jähriger Hertener. Jetzt hat er sich geäußert.

Recklinghausen: Der Hauptbelastungszeuge Marvin K. ist am Dienstag erstmals vor Gericht vernommen worden. Zuvor wurde der Vernehmungstermin etliche Male verschoben.

Marl: Die Aussage ist klar: Man will kein kategorisches Besuchsverbot aussprechen, bitte aber diejenigen, die Patienten in der Paracelsus-Klinik aufsuchen wollten, „dringend“, in den nächsten zwei Wochen darauf zu verzichten.

Waltrop: Eigentlich wird an der Veiinghofstraße in Waltrop nur die Kanalisation erneuert. Trotzdem muss eine Kreuzung neu eingerichtet werden. Das sind die Gründe.

Marl: Es war ein großer Schritt fürs Klara-Hospiz - der erste Spatenstich. Aber das Projekt braucht weiter Unterstützung.

Herten: Zahlreiche Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Innenstadt geschmückt. Organisiert wurde die Aktion vom Verkehrsverein Herten und vom Innenstadtbüro.

Fotostrecke: So schön haben Kinder die Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt

Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt.
Kinder aus verschiedenen Hertener Einrichtungen haben insgesamt 23 Weihnachtsbäume in der Hertener Innenstadt geschmückt. © Sebastian Schneider

Waltrop: Kaffee und belegte Brötchen – das gibt es in Petras Frühstücksstube an der Leveringhäuser Straße in Waltrop immer. Seit einiger Zeit konnten die Kunden dort aber auch Herbst- und Weihnachtsdeko kaufen. Dahinter steckt eine Spendenaktion von Inhaber Gerhard „Acki“ Roß.

Oer-Erkenschwick: Mitten im Berufsverkehr ist es auf einer Hauptverkehrsader in Oer-Erkenschwick zu einem Unfall gekommen.

Kreis Recklinghausen: Der Trend im Kreis Recklinghausen gleicht dem bundesweiten. Die neuen Corona-Regelungen sind bisher ohne negativen Effekt für den Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenquote im Kreis liegt „nur“ noch bei 8,9 Prozent. Es gibt aber deutlich mehr Erwerbslose als noch vor einem Jahr.

Recklinghausen: Vor mehr als 45 Jahren hat Peter Hamer den Fachhandel Foto Hamer am Lohtor gegründet. Sein Sohn Christian eröffnet an Ort und Stelle im nächsten Jahr ein modernes Fotostudio.

Herten: Seit Jahrzehnten stellen die SPD und CDU in Herten die Bürgermeister-Stellvertreter. Jetzt gibt es eine dritte große Fraktion im Rat - und damit auch bald einen weiteren Stellvertreter?

Sport im Vest: Wenn schon der klassische DFB-Ehrenamtspreis aktuell nicht vergeben werden kann, dann soll es zumindest eine Alternative geben.

Dortmund: Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat gute Chancen auf den vorzeitigen Einzug in das Achtelfinale der Champions League. Bereits mit einem Remis in der Partie am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) gegen den Tabellenzweiten Lazio Rom wäre der Spitzenreiter am fünften Vorrundenspieltag am Ziel. Gelingt dem Revierclub eine Revanche für die 1:3-Niederlage vor sechs Wochen in Rom, würde er als Gruppensieger weiterkommen.

Weitere Themen des Tages und die News aus der Nacht

Trier: Nach der Amokfahrt in der Trierer Innenstadt soll der dringend Tatverdächtige heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Laut Staatsanwaltschaft gibt es Hinweise auf eine psychische Erkrankung bei dem 51-Jährigen. Die Justizbehörde muss daher noch entscheiden, ob sie Untersuchungshaft beantragt oder die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung. Der Mann hatte laut Staatsanwaltschaft mit einem Geländewagen gezielt Menschen in der Fußgängerzone überfahren. Fünf Menschen starben, darunter ein neun Wochen altes Baby. 14 Menschen wurden verletzt.

Berlin: In Deutschland haben die Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen 24 Stunden 487 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Das ist ein neuer Rekord seit Beginn der Pandemie, wie aus den RKI-Zahlen vom Mittwochmorgen hervorgeht. Der bisherige Höchstwert war am Freitag mit 426 Todesfällen erreicht worden. Insgesamt wurden binnen 24 Stunden 17 270 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Das sind rund 1400 weniger als in der Vorwoche, in der am Mittwoch 18 633 neue Fälle hinzukamen.

Washington: Das US-Justizministerium hat nach Angaben von Minister William Barr bislang keine Beweise für den von US-Präsident Donald Trump behaupteten Wahlbetrug im großen Stil gefunden. «Bis heute haben wir keinen Betrug in einem Ausmaß gesehen, der zu einem anderen Wahlergebnis hätte führen können», sagte Barr der amerikanischen Nachrichtenagentur AP. Der Justizminister widersprach damit Trump. Der Republikaner behauptet weiterhin, sein demokratischer Herausforderer Joe Biden habe die Wahl am 3. November nur wegen massiven Betrugs gewonnen.

Berlin: Die Ministerpräsidenten der Länder schalten sich am Mittwoch (15.00 Uhr) erneut zu einer Videokonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammen. Im Unterschied zu den vorherigen Beratungen dieser Art stehen dieses Mal jedoch nicht die Eindämmung der Corona-Pandemie und Beschlüsse dazu im Mittelpunkt. Vielmehr soll es um Digitalisierung, Energiewende und die deutsche EU-Ratspräsidentschaft gehen. Ein weiteres Thema soll der Kampf gegen Rassismus und gegen Rechtsradikale sein.

Köln: Gesundheitsminister Jens Spahn hat die Hoffnung auf eine Verfügbarkeit von Corona-Schnelltests in allen Alten- und Pflegeheimen bis Weihnachten gedämpft. «Kann ich versprechen, dass jedes Pflegeheim am 24.12. welche hat? Nein», sagte Spahn im WDR-Fernsehen. Es seien schon Tests verfügbar, aber eben noch nicht überall ausreichend, so Spahn. Das werde sich aber Zug um Zug verbessern. Ein Schnelltest könne eine «zusätzliche Sicherheit» für einen Besuch bei Verwandten bedeuten. Die anderen Corona-Regeln seien damit aber nicht aufgehoben.

Mülheim an der Ruhr: Die Bahn-Hauptstrecke zwischen Essen und Duisburg wird ab Mittwochabend (23.00) Uhr für gut vier Tage gesperrt. Grund sind schon länger geplante Ausbauarbeiten für das neue elektronische Stellwerk in Duisburg. Außerdem werden ab dem 4. Dezember zwei Eisenbahnbrücken über der A40 abgerissen. Sie waren bei dem Tanklasterbrand Mitte September schwer beschädigt worden. 

Münster: Historiker der Uni Münster stellen am Mittwoch (10.00 Uhr) erste Ergebnisse eines Forschungsprojekts zu Missbrauch in der katholischen Kirche vor. Thomas Großbölting (früher Uni Münster, heute Professor in Hamburg) und Klaus Große Kracht forschen seit September 2019 zu der Frage, wie Strukturen, Amtsverständnis, Sexualmoral und intransparente Leitungsstrukturen im Bistum Münster jahrzehntelangen sexuellen Missbrauch ermöglicht haben könnten. Das Zwischenergebnis und erste Thesen präsentiert die Uni Münster, die im Auftrag des Bistums an dem Projekt arbeitet, auf einer Pressekonferenz per Video.

Düsseldorf: Der SPD-Bundesvorsitzende Norbert-Walter Borjans hat eine Beteiligung von «Krisengewinnern» und Vermögenden an den Milliarden-Lasten der Corona-Krise gefordert. «Nach wie vor gibt es riesige Krisengewinner», sagte Walter-Borjans am Dienstag nach einer gemeinsamen Sitzung mit der SPD-Landtagsfraktion in Düsseldorf. Das seien globale Unternehmen, die «jede Gelegenheit nutzten, sich an der Mitfinanzierung des Staates vorbeizumogeln.» Steuer-Schlupflöcher zu schließen und Geldwäsche zu bekämpfen, sei jetzt wichtiger als je zuvor.

Mönchengladbach: Borussia Mönchengladbach hat den vorzeitigen Einzug in das Achtelfinale der Champions League verpasst. Der Fußball-Bundesligist unterlag am Dienstag daheim 2:3 (1:1) gegen Inter Mailand. Romelu Lukaku traf für die Gäste in der 64. und 73. Minute zum Sieg, nachdem Matteo Darmian (17.) die Führung erzielt hatte. Alassane Pléa (45.+1/76.) markierte beide Tore für die Borussia, die in der Gruppe B mit acht Punkten Tabellenführer bleibt. Je einen Punkt weniger haben Schachtjor Donezk und Real Madrid. Der spanische Rekordmeister, der überraschend 0:2 gegen Donezk verlor, ist am Mittwoch kommender Woche Gastgeber für Mönchengladbach.

Madrid: Die imposante Rekordserie von Titelverteidiger FC Bayern München in der Champions League ist gerissen. Nach zuletzt 15 Siegen hintereinander kam der bereits für das Achtelfinale der Königsklasse qualifizierte deutsche Fußball-Rekordmeister am Dienstagabend mit einer B-Elf aber noch zu einem 1:1 (0:1) bei Atlético Madrid. Der eingewechselte Torjäger Thomas Müller (86./Foulelfmeter) glich die Führung der Spanier durch Portugals Jungstar João Félix (26.) aus - damit blieben die Bayern auch am fünften Gruppenspieltag ungeschlagen.

Dublin: Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation auch ihr achtes und letztes Spiel gewonnen. Zum Abschluss siegte die DFB-Auswahl am Dienstag in Irland 3:1 (2:1) und verpasste nur durch das erste Gegentor eine perfekte Bilanz in der Qualifikation. Die deutschen Treffer erzielten Lina Magull per Foulelfmeter (21. Minute) und zweimal Tabea Waßmuth (29./85.). Torhüterin Ann-Katrin Berger war bei ihrem Debüt ohne Chance gegen einen Foulelfmeter von Katie McCabe (45.). So verbuchte das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg aus den acht Qualifikationsspielen 46:1 Tore.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen

In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter in der Region Recklinghausen zunächst bedeckt, am Freitag dann teils bewölkt, teils freundlich. Dabei muss am Donnerstag mit etwas Regen gerechnet werden. Die Höchsttemperaturen für Recklinghausen bewegen sich um 5 Grad. Vor allem am Freitag weht ein zum Teil starker Wind aus südlicher Richtung.

Hier die detaillierten Wetter-Aussichten für den Kreis Recklinghausen.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Weder Weihnachtsmarkt noch Nikolausumzug finden dieses Jahr in Marl statt. Um den Menschen dennoch ein klein wenig festliche Stimmung zu bescheren, wurde nun im Jahnwald ein Baum zum Wunschbaum auserkoren.

Die Zahl der Nacht

27,7: Der Software-Konzern Salesforce will mit der Übernahme des Bürokommunikationsdienstes Slack seinen bislang größten Zukauf stemmen. Die Unternehmen haben eine Vereinbarung erzielt, bei der Slack mit rund 27,7 Milliarden Dollar (rund 23 Mrd Euro) bewertet wird. Das teilte Salesforce gestern nach US-Börsenschluss mit.

Das Zitat der Nacht

«Bis heute haben wir keinen Betrug in einem Ausmaß gesehen, der zu einem anderen Wahlergebnis hätte führen können.»

(Das US-Justizministerium hat nach Angaben von Minister William Barr bislang keine Beweise für den von US-Präsident Donald Trump behaupteten Wahlbetrug im großen Stil gefunden, wie Barr der amerikanischen Nachrichtenagentur AP mitteilte.)

Die Trends in den Sozialen Medien

Ein Trend in der Pandemie ist das Wandern in der Heimat Ruhrgebiet. Wen es abends einmal nach Selm zieht, der kann ein besonders farbenfrohes Spektakel sehen:

mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt

Kommentare