Masern-Bilanz

60 Prozent weniger Fälle als im Vorjahr

Düsseldorf (dpa/lnw) - Im vergangenen Jahr sorgte die Masern-Welle vor allem in Duisburg für Schlagzeilen. Dieses Jahr ist es deutlich ruhiger. Das hat einen guten Grund, sagen die Gesundheitsexperten.

Nach dem seit Jahren größten Masern-Ausbruch im Vorjahr ist die Zahl der Masern-Infektionen in Nordrhein-Westfalen wieder deutlich zurückgegangen. Im laufenden Jahr wurden 209 Fälle von Masern registriert, das sind rund 60 Prozent weniger als im Vorjahr. Im gleichen Zeitraum bis November waren dem Landeszentrum für Gesundheit NRW (lzg) im Vorjahr 520 Fälle gemeldet worden. Todesfälle seien nicht bekannt, hieß es.

"Im Jahr 2017 war hauptsächlich Duisburg betroffen, der Schwerpunkt 2018 lag in Köln", sagte Melanie Pothmann vom lzg. Während der Ausbruch in Duisburg damals mit neuzugezogenen und ungeimpften Einwanderern aus Osteuropa erklärt wurde, sind die Gründe für den Masernausbruch in Köln 2018 (107 Fälle) weniger bekannt. "Es ist davon auszugehen, dass die Masern sich hauptsächlich unter ungeimpften oder nicht ausreichend geimpften Personen verbreitet haben. Bestimmte Personengruppen waren in Köln unseres Wissens nach nicht betroffen", sagte Pothmann.

Im bundesweiten Vergleich gab es dagegen überdurchschnittlich viele Masern-Fälle im bevölkerungsreichen NRW. In ganz Deutschland wurden dem Robert-Koch-Institut im laufenden Jahr bislang einschließlich der 45. Kalenderwoche (bis 11.11.) 527 Fälle übermittelt.

Den Rückgang der Masern-Fälle im Jahresvergleich erklärt Susanne Glasmacher (RKI) mit der Epidemie im Vorjahr: "Die Immunität in der Bevölkerung ist nach großen Ausbrüchen wieder besser, so dass sich die Viren im folgenden Jahr weniger gut verbreiten können. Daher folgen auf stärkere Jahre oft schwächere Jahre und umgekehrt."

Infektionsbericht

Impfquoten NRW bei Schulanfängern

Epidemologisches Bulletin RKI

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hiobsbotschaft für Pendler in Marl, Raser im Ostvest 100 km/h zu schnell, Möbelkette vor dem Aus?
Hiobsbotschaft für Pendler in Marl, Raser im Ostvest 100 km/h zu schnell, Möbelkette vor dem Aus?
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette vor dem Aus?
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette vor dem Aus?
Pendler kommen nicht mehr direkt von Sinsen nach Düsseldorf
Pendler kommen nicht mehr direkt von Sinsen nach Düsseldorf
Mit 150 km/h durch die Stadt - hier wurden im Ostvest die schlimmsten Raser erwischt
Mit 150 km/h durch die Stadt - hier wurden im Ostvest die schlimmsten Raser erwischt
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte

Kommentare