+
Mit einem Messer haben maskierte Täter in Gelsenkirchen einen Mann verletzt (Symbolfoto).

Polizei Gelsenkirchen 

Maskierte Täter zücken ein Messer und verletzen damit ihr Opfer schwer   

  • schließen

Zwei maskierte Täter stehen am Montagabend in Gelsenkirchen einem Mann (24) und seiner Begleiterin gegenüber. Die Täter stechen zu und verletzen den 24-Jährigen schwer.   

Wie die Staatsanwaltschaft Essen und die  Polizei Gelsenkirchen in einer gemeinsamen Presseerklärung berichten, ereignete sich die Tat am Montagabend (13.01.) um 19.30 Uhr. Danach waren der 24-jährige Mann aus Mönchengladbach und seine Begleiterin (27) aus Gelsenkirchen zu Fuß auf der Grillostraße in Gelsenkirchen-Schalke unterwegs. 

Flucht in dunklem Auto

Zeugen berichten, dass zwei maskierte Männer den Mönchengladbacher nahe der Liebfrauenstraße mit einem Messer attackierten. Die beiden Maskierten flohen danach zu Fuß in Richtung Möntingstraße. Dort sprangen sie in ein dunkles Auto mit ausländischem Kennzeichen und fuhren davon. Rettungskräfte brachten den 24-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat und zu den Tätern nehmen die Ermittler unter den Rufnummern 0209/365-7112 (Kriminalkommissariat 11) oder 0209/365-8240 (Kriminalwache) entgegen.

In Gelsenkirchen-Buer bedrohte ein Täter eine Juwelier-Verkäuferin.  

Ein Polizist hat in Gelsenkirchen einen Mann erschossen, der ihn mit einem Messer bedrohte.

Der Innenausschuss des NRW-Landtags hat die Kriminalstatistik 2019 zu Messerattacken vorgelegt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare