+
Über 200 Webcams sind – wie hier an der A 1 zwischen Remscheid und Wermelskirchen – an den Autobahnen in NRW installiert. An der A 43 in Recklinghausen sollen jetzt vier weitere installiert werden. —Foto: Strassen.NRW

Für mehr Sicherheit

Kameras überwachen die Autobahn 43

Kreis Recklinghausen - Vier Kameras sollen ab Ende Februar das Geschehen in der A 43-Baustelle in Recklinghausen festhalten. Die Webcams sollen der Feuerwehr helfen, mögliche Unfallorte zu lokalisieren und die Anfahrt besser zu planen.

Die Kameras sind eine Maßnahme, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Darüber hinaus hat Straßen.NRW im Abstand von jeweils 100 Metern an der Fahrbahn Tafeln mit der Kilometerangabe aufgestellt. Autofahrer, die nach einem Unfall die Rettungskräfte alarmieren, können leichter erkennen, in welchem Abschnitt der Baustelle sie sich gerade befinden. Der Dissens zwischen Straßen.NRW und der Feuerwehr Recklinghausen über die Rettungswege ist damit dennoch nicht ausgeräumt.

120 Einsätze im Jahr

120 Mal im Jahr fährt die Feuerwehr Recklinghausen nach eigenen Angaben Einsätze auf den Autobahnen rund um die Stadt. In der Hälfte der Fälle gehe es am Ende aber nur darum, die Einsatzstelle mit dem Löschfahrzeug abzusichern. „Wir wollen unsere ehrenamtlichen Kräfte zum einen nicht verheizen, zum anderen können wir es uns nicht leisten, Personal und Material zu binden, das dann nicht zur Verfügung steht, wenn es tatsächlich mal brennt“, betont Schild. Falls sich bei einem Einsatz in der A 43-Baustelle allerdings herausstellen sollte, dass in der gewählten Richtungsfahrbahn kein Durchkommen sei, werde über die Leitstelle automatisch ein weiterer Löschzug angefordert, der dann über die Gegenfahrbahn den Ort des Geschehens anfahre.

Mehr Platz zum Durchkommen notwendig

Eine separate Rettungsspur innerhalb der Baustellenverkehrsführung hält Straßen.NRW wegen der Enge für nicht praktikabel. Noch mehr Staus wären die Konsequenz. „Aber vielleicht könnte Straßen.NRW den weiteren Verlauf der A 43-Baustelle so planen, dass Rettungskräfte doch ein wenig mehr Platz zum Durchkommen haben“, rät Thorsten Schild. Der Feuerwehr-Chef glaubt auch nicht, dass die vier Kameras das Problem lösen werden. Denn eine flächendeckende Überwachung sei damit nicht gewährleistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Wulfen schlägt Hertener Löwen, Citybasket siegt weiter
Wulfen schlägt Hertener Löwen, Citybasket siegt weiter

Kommentare