+

Unser Nachrichtenüberblick

Mickie Krause rockt Marl, Thüringen-Wahl, giftgrüne Flüssigkeit ruft Feuerwehr auf den Plan, Todesopfer nach Unfall

  • schließen

Die schlimmsten Befürchtungen der Alt-Parteien sind  eingetreten. Die AfD ist in Thüringen zweitstärkste Kraft. Beim Mountainbikefahren auf der Halde gab es einen Sturz. Mickie Krause brachte das Oktoberfestzelt zum Kochen. Giftgrüne Flüssigkeit ruft Feuerwehr auf den Plan. Promis in RE.

Das ist los im Kreisgebiet und in der Umgebung sowie Aktuelles aus der Nacht

  • Thüringen: Nach dem vorläufigen Ergebnis der Landtagswahl in Thüringen verbesserte sich die Linke auf 31,0 Prozent (2014: 28,2) und kam auf das beste Ergebnis bei einer Landtagswahl überhaupt. Die CDU von Spitzenkandidat Mike Mohring sackte auf 21,8 Prozent (2014: 33,5 Prozent) - ein Minus von knapp 12 Prozentpunkten. Die AfD, die in Thüringen vom Wortführer des rechtsnationalen Flügels, Björn Höcke, geprägt wird, sprang von 10,6 auf 23,4 Prozent. Die SPD rutschte weiter ab: auf den neuen Tiefstand von 8,2 Prozent (12,4). Die Grünen lagen bei 5,2 Prozent (5,7). Die FDP kam auf 5,0 Prozent (2,5 Prozent) und zog damit wieder in einen ostdeutschen Landtag ein.
  • Gelsenkirchen: „Es war ein rassiges Derby“, so der Schalke Trainer nach dem Spiel gegen Borussia Dortmund. Nur leider fehlten die Tore. Wir haben die Stimmen der beiden Trainer David Wagner und Lucien Favre nach dem Spiel im Video.

S04-Kompakt: Die Stimmen der Trainer nach dem Spiel gegen Dortmund | cityInfo.TV

S04-Kompakt: Die Stimmen der Trainer nach dem Spiel gegen Dortmund | cityInfo.TV
  • Recklinghausen: Schauspielern Birte Glang und DJ Moguai haben jeweils eine knappe halbe Stunde lang in der Stadtbibliothek Recklinghausen "Die schönsten Bergbausagen aus dem Ruhrgebiet" vorgelesen und damit den Vorlese-Rekordversuch im Rahmen von "Recklinghausen leuchtet" unterstützt. 
  • Herten: Eine giftgrüne Flüssigkeit verunzierte den Boden im Foyer der Sparkasse Vest. Das fiel einer alten Dame auf, die die Feuerwehr alarmierte.Denn sie konnte sich nicht erklären, was das wohl war - zumal das Zeug stechend roch. Der Test brachte ein überraschendes Ergebnis.
  • Mönchengladbach: Große Party im Borussia-Park: Die Fans feierten ihren Tabellenführer mit Meistergesängen von der Nordtribüne: "Deutscher Meister wird nur der VfL". Mit dem dritten Heimsieg in Serie hat Borussia Mönchengladbach schnell wieder den Spitzenrang in der Fußball-Bundesliga vom FC Bayern München übernommen. Drei Tage nach der kräftezehrenden Regenschlacht in der Europa League bei AS Rom (1:1) bezwangen die Gladbacher am Sonntagabend Eintracht Frankfurt mit 4:2 (2:0) und führen mit nun 19 Punkten zum dritten Mal nacheinander die Tabelle an.  
  • Lünen:  Bei einem schweren Autounfall in Lünen sind eine 20-jährige Mutter und ihr vier Jahre alter Sohn getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 20 Jahre alte Vater bereits am Samstagabend bei einem gefährlichen Überholmanöver die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto kam in Lünen von der Straße ab und krachte mit voller Wucht gegen einen Baum. Die Mutter und der Sohn überlebten den Unfall nicht. Der Vater und die zweijährige Tochter erlitten schwere Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht.
  • Argentinien: Der Oppositionskandidat Alberto Fernández hat die Präsidentenwahl in Argentinien gewonnen. Amtsinhaber Mauricio Macri gestand seine Niederlage gestern Abend ein. Das Ergebnis bedeutet auch, dass die direkte Vorgängerin Macris, Cristina Kirchner, als Vizepräsidentin in die Regierung zurückkehrt.
  • Marl: Auch der dritte Tag beim Marler Oktoberfest war ein voller Erfolg. Vor allem Mickie Krause heizte so richtig ein. Wir waren vor Ort und haben die Fotos dazu.

Mickie Krause begeistert mit Auftritt beim Oktoberfest in Marl

 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf De inl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl
 © Ralf Deinl

Die Themen des Tages

  • Bochum: Nach dem gewaltsamen Tod eines 68 Jahre alten Schützenbruders beginnt am heutigen Montag (14.00 Uhr) am Bochumer Schwurgericht der Mordprozess. Angeklagt sind zwei Männer. Sie sollen am 4. Februar in das Haus des späteren Opfers in Bochum eingedrungen sein und dann den Mann und dessen Partnerin gefesselt und geknebelt haben. Dabei soll der Kopf des 68-Jährigen mit Klebeband umwickelt worden sein. Das Opfer erstickte qualvoll. Nach der Tat sollen die Männer mit mehreren erbeuteten Schützenorden geflohen sein. Sie wurden etwa zwei Monate nach der Tat festgenommen.
  • Essen/Düsseldorf: Ein Jahr nach der Vereinbarung über die Neueinstellung von Pflegekräften haben die Universitätskliniken in Düsseldorf und Essen die Vorgaben noch nicht erfüllt. Die Gewerkschaft Verdi hatte mit ihnen die Schaffung von je 180 neuen Stellen - 140 in der Pflege und 40 aus anderen Bereichen - zum 31. Oktober 2019 vereinbart. Doch von 180 Entlastungsstellen seien erst 124 besetzt, davon 93 im Pflegedienst, erklärte die Uniklinik Düsseldorf. Vor zwei Monaten hatte die Klinik den Stand an neu besetzten Stellen noch mit 71 angegeben.  
  • Essen: Die internationale Spielemesse "Spiel" ist in Essen mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Rund 209 000 Menschen besuchten in den vergangenen Tagen die Messe für nicht-elektronische Spiele, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten. Im Vorjahr hatte man 190 000 Besucher gezählt.
  • Hamburg: Fortsetzung Prozess gegen einen 93 Jahre alten ehemaligenSS-Wachmann wegen Beihilfe zum Mord in 5230 Fällen Der in Hamburg lebende Angeklagte war als junger Mann nach Angaben der Staatsanwaltschaft von August 1944 bis April 1945 im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig im Einsatz. Der Fall wird vor der Jugendstrafkammer verhandelt. Ein Überlebender des Lagers soll gehört werden. (Az. 617 Ks 10/19 jug.)
  • Wiesbaden: Nach einer bundesweiten Durchsuchungsaktion zu Videodateien, die sexuelle Gewalt an Kindern zeigen, wollen die Ermittler vom Bundeskriminalamt um 11.00 Uhr in Wiesbaden über den Fall informieren. 21 Verdächtige im Alter zwischen 14 und 26 Jahren sollen diese Art von Videos über soziale Netzwerke weiterverbreitet haben. Das BKA hatte deshalb mit Hilfe der Polizei in elf Bundesländern Wohnungen durchsucht. Dabei wurden zahlreiche Beweismittel wie Computer und Datenträger sichergestellt. Festnahmen gab es keine.
  • Stuttgart: Zweimal im Jahr präsentiert der Arbeitskreis die Ergebnisse derSteuerschätzung. Diese sind eine wichtige Planungsgrundlage der Politik für den mittelfristigen Finanzrahmen von Bund, Ländern und Kommunen. Der Arbeitskreis ist turnusgemäß nach neun Jahren wieder in Baden-Württemberg zu Gast. Die Ergebnisse werden am 30.10. in Berlin präsentiert.
  • Finanzstaatssekretärin Gisela Splett wird die Teilnehmer zum Auftakt begrüßen.
  • London: Der britische Premierminister Boris Johnson will heute über eine Neuwahl am 12. Dezember abstimmen lassen. Derzeit hat er keine Mehrheit im Parlament und muss im Streit um den EU-Austritt Großbritanniens um jede Stimme kämpfen. Bislang sieht es jedoch nicht danach aus, dass das Unterhaus einer Neuwahl zustimmt. Die Europäische Union könnte Großbritannien mit einer flexiblen Fristverlängerung im festgefahrenen Streit entgegenkommen.

Das Wetter 

Kühler Sonne-Wolken-Mix. Am Vormittag schieben sich kaum Wolken vor die Sonne. Am Nachmittag gibt es wolkige und sonnige Abschnitte. Die Höchstwerte betragen zumeist 12 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 4 Grad. Der Wind weht nur leicht aus West.

Mehr Details zum Wetter der Region hier.

Der Kreis multimedial

Unsere Kollegen von cityinfo.tv waren natürlich auch beim Oktoberfest in Marl dabei. Dabei baten Sie Mickie Krause zum Interview. Hier das Video dazu.

Zahlen des Tages 

5,0005: Für die Thüringer FDP ist eine stundenlange Zitterpartie bei der Landtagswahl am Ende glücklich ausgegangen. Mit 5,0005 Prozent übersprang sie die Fünf-Prozent-Hürde um 5 Stimmen, wie es von der Landeswahlleitung heute Morgen unter Berufung auf das vorläufige Ergebnis hieß.en.

Trends in den sozialen Medien 

Die Terrormiliz IS hat die Welt in Angst und Schrecken versetzt. Nun ist den USA ein wichtiger Schlag gegen die Terroristen gelungen. Präsident Trump persönlich verkündet, der Kopf der Organisation sei "winselnd und weinend und schreiend" gestorben. Natürlich auch auf Twitter.


Mit dpa-Material


Das könnte auch interessant sein:


Eine haarsträubende Geschichte hat sich in einer Siedlung auf dem Paschenberg zugetragen.

Ein betrunkener Vater sitzt am Steuer, der Sohn daneben - und als Krönung kracht es noch.

Unter dem Titel "Moralische Unterstützung für das türkische Volk" hat am Sonntagabend eine Kundgebung in der Altstadt begonnen. Nach Polizei-Schätzungen sind 500 Teilnehmer dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare