Missbrauch nach Pokalfeier

Prozess gegen vorbestraften Sexualstraftäter erst einmal geplatzt

DORTMUND - Am Ende der Pokalsieg-Partynacht Ende Mai in der Dortmunder City soll ein vorbestrafter Sextäter erneut eine Frau missbraucht haben. Angeblich gab sich der 41-Jährige als Mitarbeiter des Ordnungsamts aus, lockte die Frau in sein Auto und begrapschte sie während der Fahrt. Der geplante Prozessauftakt am Landgericht ist am Mittwoch erst einmal geplatzt.

Gleich mehrere Gründe waren für das Scheitern des Verhandlungsversuchs verantwortlich. Besonders kurios: Die drei Verteidiger des Angeklagten hatten der Akte entnommen, dass ihr Mandant in einem früheren Prozess ausgerechnet von der Kollegin verteidigt worden war, die nun im Prozess die Rechte des mutmaßlichen Opfers vertritt. "Das halten wir für einen Interessenskonflikt", sagten die Verteidiger - und blickten in das völlig verdutzte Gesicht ihrer Kollegin.

Die nämlich konnte sich weder an das frühere Verfahren noch an den Angeklagten erinnern. Ein Blick in das alte Urteil half ihr dann aber auf die Sprünge. Um eventuellen Schwierigkeiten vorzubeugen, legte sie dann ihr Mandat nieder.

Prozess vertagt wegen fehlender DNA-Untersuchung

Noch entscheidender war jedoch der Umstand, dass die zuständige 36. Strafkammer erst am Montag eine DNA-Untersuchung der Kleidung des mutmaßlichen Opfers in Auftrag gegeben hatte. Das Ergebnis dieses Gutachtens sei natürlich entscheidend für die weitere Verteidigungsstrategie, sagten die Anwälte. Die Richter nickten und legten den neuen ersten Verhandlungstag auf den 11. Dezember fest.

Der Angeklagte hat wegen eines Sexualdeliktes sogar schon viele Jahre in der Sicherungsverwahrung gesessen. Wird er nun erneut schuldig gesprochen, droht ihm erneut die Unterbringung im Maßregelvollzug.

Horror-Fahrt endete in Ennepetal

Nach der Pokalparty-Nacht soll er eine Frau am Friedensplatz in sein Auto gelockt und sexuell belästigt haben, während er mit zeitweise 180 km/h über die Autobahn raste. Die Fahrt endete in Ennepetal. Das Opfer konnte entkommen und erstattete Anzeige.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
AfD-Landesparteitag in Marl: Hallenbetreiber erhält Drohanrufe und wird beleidigt
AfD-Landesparteitag in Marl: Hallenbetreiber erhält Drohanrufe und wird beleidigt
Abstimmung: Wer macht die beste Currywurst in Marl?
Abstimmung: Wer macht die beste Currywurst in Marl?

Kommentare