Misshandlung

35-Jähriger tritt schwangerer Freundin in den Bauch

GELSENKIRCHEN. Einen besonders schlimmen Fall von häuslicher Gewalt hat in der Nacht die Polizei auf den Plan gerufen. Ein 35-jähriger Mann hatte seine schwangere Freundin misshandelt.

Die 29-Jährige hatte noch selbstständig die Polizei alarmieren können. Zu diesem Zeitpunkt war sie von ihrem Lebensgefährten bereits schwer verletzt worden. Der Mann hatte seine Freundin zunächst auf das Bett gedrückt, ihr dann an den Haaren gezogen und mehrmals ins Gesicht geschlagen. Als die Frau zu Boden stürzte, trat ihr Freund sie zudem mehrmals in den Bauch.

Die Frau wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Lebensgefährte war bereits geflüchtet, als die Polizei eintraf. Gegen ihn wurde ein zehntägiges Rückkehrverbot verhängt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Pizza-Bäcker rast in Radarfalle - und hat eine überraschende Ausrede
Pizza-Bäcker rast in Radarfalle - und hat eine überraschende Ausrede
Coronavirus in NRW: Was passiert mit meiner privaten Feier?
Coronavirus in NRW: Was passiert mit meiner privaten Feier?
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei

Kommentare