Mitarbeiterin mit Pistole bedroht

Polizei fahndet nach bewaffnetem Raubüberfall in Aplerbeck nach Täter

APLERBECK - Er bedrohte eine Mitarbeiterin mit einer Pistole: Ein Unbekannter hat am Samstag ein Geschäft am Aplerbecker Marktplatz ausgeraubt. Neben der Pistole hatte der Täter ein ungewöhnliches Accessoire dabei.

Nach einem bewaffneten Raubüberfall am Samstag auf ein Geschäft am Aplerbecker Marktplatz sucht die Polizei nun nach dem Täter.

Der Tatverdächtige soll laut Polizeimeldung gegen 20 Uhr eine Angestellte vom Kassenbereich bis zum Büro verfolgt haben. Er bedrohte die Frau mit einer Pistole und forderte von ihr, Bargeld herauszugeben. Er nahm ihr die Kassenschublade ab und steckte sie in einen Stoffbeutel. Cornelia Weigandt von der Polizei Dortmund: "Aus ermittlungstaktischen Gründen können wir derzeit nicht mehr zu dem Ablauf des Überfalls preisgeben."

Geblümter, glänzender Stoffbeutel

Die Frau beschreibt den Tatverdächtigen wie folgt: etwa 40 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, gepflegtes Äußeres, Drei-Tage-Bart, kurze, schwarze Haare und dunkle Augen, tiefe Augenfalten. Bei dem Überfall trug der Mann ein schwarzes T-Shirt, eine Kappe, eine hellbraune Lederjacke, schwarze Lederschuhe eine schwarze Pistole im Hosenbund und einen geblümten, glänzenden Stoffbeutel.

Der Täter soll sich bereits vor dem Überfall im Markt befunden haben. Daher ist es wahrscheinlich, dass bereits andere Kunden ihn gesehen haben. Auch auf seinem Fluchtweg könnte er anderen Menschen begegnet sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Die digitale Sonntagszeitung ist da: ePaper ist jetzt verfügbar
Die digitale Sonntagszeitung ist da: ePaper ist jetzt verfügbar
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare