Mobilität

Herne bekommt ein neues Verkehrsmittel: 50 E-Scooter

Herne (dpa/lnw) - In Herne können Bürger ab heute Elektro-Tretroller ausleihen und damit durch die Stadt fahren. Verliehen werden die Fahrzeuge von der Berliner Firma Circ. Stadt und Verkehrsbetriebe hoffen, dass dadurch mehr Menschen auf ihr Auto verzichten. Die Nutzer müssen 18 Jahre alt sein und eine Kreditkarte besitzen. Ausgeliehen und abgerechnet wird über eine App.

Die Entsperrung kostet einen Euro, jede Minute anschließend 15 Cent. Die Roller können nach der Benutzung einfach stehen gelassen werden, dürfen aber niemanden behindern. Zunächst werden 50 Fahrzeuge verliehen.

Für alle Scooter hat die Stadt Sondergenehmigungen erteilt. Damit können sie noch vor dem 15. Juni gefahren werden. An diesem Tag soll eine bundesweit gültige Verordnung in Kraft treten, die den Betrieb der Scooter im Straßenverkehr regelt.

PM Verkehrsministerium Bayern zu E-Scootern vom 17. Mai

Infos zum Test in Bamberg

Bundesregierung zu E-Scootern

Mitteilung der Stadt Herne vom 16. Mai

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Der Tag des Hundes in Oer-Erkenschwick - das sind die liebsten Vierbeiner
Der Tag des Hundes in Oer-Erkenschwick - das sind die liebsten Vierbeiner
Tag des Hundes: Wie ulkige Marotten düstere Momente der Dattelner erhellen
Tag des Hundes: Wie ulkige Marotten düstere Momente der Dattelner erhellen
Eltern sind enttäuscht: Sie wären gern bei der Übergabe der Abschluss-Zeugnisse dabei
Eltern sind enttäuscht: Sie wären gern bei der Übergabe der Abschluss-Zeugnisse dabei
Kindergärten machen am Montag einen Neustart - aber mit Einschränkungen    
Kindergärten machen am Montag einen Neustart - aber mit Einschränkungen    
Leben mit einer Ausgangssperre: 18-Jähriger spricht über Corona-Pandemie in Ecuador
Leben mit einer Ausgangssperre: 18-Jähriger spricht über Corona-Pandemie in Ecuador

Kommentare