Bei Polizeikontrollen in Wanne-Eickel wurden jetzt zahlreiche Verkehrsverstöße festgestellt.
+
Bei Polizeikontrollen in Wanne-Eickel wurden jetzt zahlreiche Verkehrsverstöße festgestellt.

Schwerpunktaktion der Polizei

Ladung verrutscht oder Handy am Ohr - 156 Verkehrsverstöße in Wanne-Eickel

Bei einer Schwerpunktaktion in Wanne-Eickel werden vor allem Lkw kontrolliert. Mancher Brummi stellt für den Verkehr ein hohes Risiko dar.

  • Bei einer Schwerpunktaktion in Wanne-Eickel will die Polizei die Bürger für die Themen Geschwindigkeit, Ladungssicherung und Umsicht im Straßenverkehr  sensibilisieren.
  • Insgesamt hat die Polizei dabei 156 Verkehrsverstöße festgestellt.
  • Bremsen, Ladung und Umweltplaketten werden geprüft.

Alles gut gegangen und dann das: Gerade von der Polizei kontrolliert, greift der Fahrer eines Klein-Lkws beim Wegfahren zum Handy. Er ruft seinen Chef an, um ihm von der positiven Kontrolle zu erzählen. Für die Polizei eigentlich kein Problem - solange der Motor aus ist. Bei der heutigen Schwerpunktaktion der Polizei in Wanne-Eickel konnte es der Fahrer wohl aber nicht mehr erwarten. Beim Wegfahren vom Kontrollpunkt am Kirmesplatz hatte der Mann sofort ordnungswidrig das Handy am Ohr - und wurde prompt von einer Motorrad-Streife gesehen und erneut angehalten.

Wanne-Eickel: Ordnungsamt, Zoll und Polizei im Einsatz

Zwei weitere Fahrzeugführer wurden am Donnerstag, 16. Juli, für das Nutzen ihres Handys am Steuer belangt. Insgesamt hat die Polizei 156 Verkehrsverstöße festgestellt. Im Fokus der Schwerpunktaktion standen neben vermehrten Geschwindigkeitskontrollen auch der Güter- und Schwerlastverkehr, so auch bei dem Lkw-Fahrer. Sowohl das Ordnungsamt der Stadt Herne, die Bezirksregierung Arnsberg und der Zoll Gelsenkirchen haben die Polizeibeamten des Verkehrsdienstes und der Bereitschaftspolizei unterstützt.

Technischen Mängel stellen ein hohes Risiko im Straßenverkehr dar

Bei den Kontrollen wird zum Beispiel überprüft, ob die Fahrzeuge richtig beladen sind oder ob die Fahrer ihre Lenk- und Ruhezeiten einhalten. Auch das Fahrzeug selbst wird kontrolliert - zum Beispiel die Bremsen oder auch das Reifenprofil. Solche technischen Mängel stellen ein hohes Risiko im Straßenverkehr dar und können zu schweren Unfällen führen.

Wanne-Eickel: Fahrer müssen Ladung nachsichern

Auch zu viel oder falsch gesicherte Ladung kann gefährlich sein. In Wanne-Eickel mussten heute zwei Fahrzeugführer ihre Ladung nachsichern. Erst dann durften sie weiterfahren. Mit einem Bußgeld wird das Befahren einer Umweltzone ohne Umweltplakette geahndet. Achtmal musste hier die Stadt Herne aktiv werden.

Wanne-Eickel: Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten

Über den Tag verteilt wurde in insgesamt 13 Fällen gegen das Fahrpersonalgesetz verstoßen: So wurden beispielsweise die Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten. Neben den genannten Verstößen mussten die Beamten auch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis schreiben.

In 104 Fällen sind die Fahrer zu schnell unterwegs

Vermehrte Tempomessungen waren ein zweiter Schwerpunkt der heutigen Aktion. Überhöhte Geschwindigkeit ist immer noch eine der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr. In 104 Fällen waren die Fahrer zu schnell unterwegs. Achtmal waren die Personen nicht angeschnallt.

Gefahr für Radler im Revier: So verhindern sie diesen lebensgefährlichen Unfall

Gelsenkirchen: Gerangel in der Straßenbahn - am Ende stürzt auch der Kontrolleur

Dieser Autobahntunnel im Ruhrgebiet wird nachts gesperrt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie

Kommentare