Mülltonnenbrand

Einsatzkräfte löschen brennende Mülltonnen

bodelschwingh - 20 Brandbekämpfer waren in der Nacht zu Dienstag im Einsatz und haben mehrere brennende Mülltonnen in Bodelschwingh gelöscht. Ein Verdächtiger wurde vorläufig festgenommen.

In den frühen Morgenstunden am Dienstag erreichte die Feuerwehr Dortmund ein Notruf aus Bodelschwingh. Gegen 2.50 Uhr erreichten die ersten Brandbekämpfer die Straße Am Kirchenfeld, in der mehrere Mülltonnen in Flammen standen. Insgesamt 20 Feuerwehrleute waren bis 4.40 im Einsatz, dann war die Gefahr endgültig eingedämmt.

Vor Ort waren Löschzüge der Feuerwehrwachen 5 (Marten) und 9 (Mengede) mit jeweils sechs Einsatzkräften, ein Mannschaftsfahrzeug mit zwei und ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Bodelschwingh mit weiteren sechs Feuerwehrleuten.

Verdächtiger vorläufig festgenommen

Die Polizei war ab 3 Uhr vor Ort und nahm die Ermittlungen auf. Die Beamten gehen vor Brandstiftung aus. Laut Sprecher Kim Freigang sei ein Verdächtiger vorläufig festgenommen worden. Genauere Informationen seien aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Opferfest: Könnte der Dattelner Schlachter am Ende sogar straffrei davonkommen?
Opferfest: Könnte der Dattelner Schlachter am Ende sogar straffrei davonkommen?

Kommentare