Münsterland

Sieben Verletzte bei Auffahrunfall auf A31

Ahaus - Bei einem Verkehrsunfall auf der A31 zwischen Legden und Heek sind am Sonntagmorgen mehrere Menschen verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Sieben Menschen sind nach ersten Erkenntnissen bei einem Auffahrunfall auf der A31 bei Ahaus am Sonntagmorgen verletzt worden. Sechs Personen seien leicht, eine weitere Person wahrscheinlich schwer verletzt, sagte ein Sprecher der Polizei. Lebensgefahr besteht bei keinem der Verletzten.

Nach ersten Informationen fuhr ein Auto zwischen Legden und Heek auf einen vorausfahrenden Wagen auf, beide Fahrzeuge kamen von der Straße ab. Ein drittes Auto fuhr über die Trümmerteile auf der Straße. Die A31 Richtung Emden wurde komplett gesperrt, da ein Rettungshubschrauber auf der Autobahn landen musste. Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
A43 komplett gesperrt, "RE leuchtet" eröffnet, Unwetter entwurzelt Bäume
A43 komplett gesperrt, "RE leuchtet" eröffnet, Unwetter entwurzelt Bäume
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten

Kommentare