Nach Schneefällen

Lippeverband erwartet Hochwasser bei Haltern

HALTERN - Jetzt sieht es an der Lippe tatsächlich nach Hochwasser aus: Nach den ergiebigen Schneefällen vom Wochenende und angesichts der aktuellen und der noch kommenden Niederschläge wurde am Pegel Dorsten Montagnachmittag die erste Hochwasser-Warnstufe überschritten.

"Der Lippeverband aktiviert deshalb intern einen möglichen Hochwassereinsatz für die nächsten drei Tage", so Michael Steinbach, Sprecher des Lippeverbandes. Jetzt scheint der Winter ernst zu machen: Seit Sonntagfrüh gehen die Wasserstände steil wieder nach oben und erreichen neue Höchststände für Herbst/Winter 2017: In Dorsten wurde am Dienstag die Sieben-Meter-Marke überschritten, in Haltern wurden vier Meter erreicht. Steinbach geht davon aus, dass der Regen der nächsten Tage und die Stever die Lippe bei Haltern noch weiter ansteigen lassen wird. Die Deich-Baustelle laufe bisher ohne Störung, allerdings hätten die Maschinen mit dem schweren Boden beim Deichbau arg zu kämpfen.

"Der Lippeverband versetzte am Wochenende seine Mitarbeiter in Bereitschaft, konkrete Maßnahmen sind aber im Moment noch nicht erforderlich", sagt Michael Steinbach. Beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (Lanuv) stand die Hochwasserampel am Dienstag für die Lippe noch auf Grün. "Die Halterner Bürger brauchen sich noch keine Sorgen zu machen", sagt Michael Steinbach, "auch wenn die Stever noch große Mengen Wasser in die Lippe spülen wird".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt wieder einen Aufschub
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt wieder einen Aufschub

Kommentare