Nach tödlichem Feuer

Mordkommission untersucht den Brand mit zwei Toten in der Gartenstadt

Nach dem Brand in der Gartenstadt ermittelt nun eine Mordkommission. Eine vorsätzliche Tötung könne nicht ausgeschlossen werden, sagte Staatsanwältin Sandra Lücke am Donnerstag.

Zwar gebe es "keine konkreten Hinweise" auf eine vorsätzliche Tötung, sagte Staatsanwältin Sandra Lücke auf Anfrage dieser Redaktion am Donnerstag Abend.

Doch die Tatsache, dass zwei Menschen bei dem Brand ums Leben kamen, sei Grund genug, die Ermittlung aufzunehmen. Am Mittwoch Abend sei die Entscheidung gefallen, die Mordkommission einzurichten.

Todesopfer lebten noch, als der Brand ausbrach

Die Todesopfer haben laut Staatsanwaltschaft zum Zeitpunkt der Entstehung des Feuers noch gelebt. Das habe die Obduktion der Opfer am Donnerstag Morgen ergeben: beide Opfer seien an Rauchgasvergiftung gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Volltreffer - Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau
Volltreffer - Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau
Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Kabeldiebin auf frischer Tat ertappt, Teenager halten Jungen in Gleisbett fest
Kabeldiebin auf frischer Tat ertappt, Teenager halten Jungen in Gleisbett fest
Dieser Supermarkt soll im Herbst an der Halterner Straße eröffnen
Dieser Supermarkt soll im Herbst an der Halterner Straße eröffnen
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?

Kommentare