Nähe des Polizeipräsidiums

Dortmund: Polizist schießt auf Mann – dieser wird verletzt

Dortmund - Polizisten haben am Dienstagabend in der Nähe des Polizeipräsidiums in Dortmund bei einer Kontrolle auf einen Mann geschossen. Der Mann soll verletzt sein.

Die Schüsse fielen am späten Dienstagabend in der Nähe des Polizeipräsidiums. Eine Sprecherin der Polizei bestätigte dies am Mittwochmorgen, über die weiteren Hintergründe soll im Laufe des Vormittages informiert werden.

Nach Informationen der Bild waren zwei Beamte in einem Streifenwagen vom Präsidium aus aufgebrochen, als sie an der nahe gelegenen Kreuzung Hohe Straße/Hopfenstraße einen verdächtigen Mann entdeckten. Bei der Kontrolle habe dieser in die Jacke gegriffen, daraufhin sei geschossen worden.

Die Schüsse fielen laut Polizeisprecherin gegen 22 Uhr. Der Mann wurde verletzt, schwebte aber nicht in Lebensgefahr. Wie in solchen Fällen üblich, hat eine andere Polizeidienststelle die Ermittlungen übernommen - in diesem Fall die Polizei in Recklinghausen.

Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger
Marl entdeckt seinen neuen Volkssport und der Gewinner trainiert beim Olympiasieger

Kommentare