+
Für Rehkitzen können die großen Mähmaschinen lebensgefährlich werden

Nahe der Franzstraße

Feuerwehr rettet Reh aus Dortmund-Ems-Kanal

Waltrop - Die Waltroper Feuerwehr hat nahe der Franzstraße am Mittwochmorgen ein Reh aus dem Dortmund-Ems-Kanal gerettet.

Mit dem Schlauchboot hätten sich die Kollegen dem Tier genähert, das im Kanal schwamm, erklärte Andreas Pust, stellvertretender Leiter der Waltroper Feuerwehr. Man habe das Reh am Ufer in einem Gebüsch ausgesetzt und es wieder in die Freiheit gebracht.

Immer wieder muss die Feuerwehr in dem Bereich Tiere aus dem Kanal retten. Jäger und Landwirte hatten angeregt, dort einen Wildausstieg zu installieren. Über diesen Ausstieg könnten Tiere, die ins Wasser gefallen sind, wieder ans rettende Ufer kommen. Das zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) als Eigentümer der Bundeswasserstraße hatte allerdings vorerst abgelehnt; den dort zu öffnen, sei nicht so einfach.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
Achterbahn-Wetter im Kreis Recklinghausen: Nach Eis-Glätte bringt starker Wind zweistellige Temperaturen
Achterbahn-Wetter im Kreis Recklinghausen: Nach Eis-Glätte bringt starker Wind zweistellige Temperaturen
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
Emotionale Botschaft: Hans Sarpei kandidiert für den Aufsichtsrat des S04
Emotionale Botschaft: Hans Sarpei kandidiert für den Aufsichtsrat des S04
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod

Kommentare