+

Unser Nachrichtenüberblick

Neue Details zur Schlägerei bei Fußballspiel, Arbeiter fällt tief in Herten, Prozess fortgesetzt

  • schließen

Es sind Details zu den brutalen Ausschreitungen bei einem Kreisligaspiel in Vinnum bekannt. In Herten wurde ein Arbeiter bei einem Sturz in die Tiefe schwer verletzt. Unser Nachrichtenüberblick:

Was ist los im Kreisgebiet und in der Umgebung?

News aus der Nacht und die Themen des Tages

  • Trump vermutet Iran hinter Angriffen: US-Präsident Donald Trump vermutet, dass der Iran hinter den Angriffen auf Ölanlagen in Saudi-Arabien steckt. "Es sieht danach aus", sagte Trump im Weißen Haus. Er betonte zugleich, dass die USA keinen Krieg mit dem Iran wollten. Man sei aber auf einen Konflikt vorbereitet. "Das war ein sehr großer Angriff. Er könnte von unserem Land sehr leicht mit einem viel, viel größeren Angriff erwidert werden." Jetzt müsse man aber erst einmal herausfinden, wer es getan habe, sagte Trump. Die Untersuchungen dauerten an.
  •  ICE aus Köln bei Hannover evakuiert: Wegen eines technischen Problems mussten rund 250 ICE-Reisende am Abend bei Hannover auf offener Strecke den Zug wechseln. Der ICE war auf dem Weg von Berlin nach Köln in der Nähe des Hauptbahnhofs liegen geblieben, sagte ein Bahnsprecher. Vor der Evakuierung war der Versuch gescheitert, den Zug abzuschleppen. Die Passagiere reisten mit einer Verspätung von drei Stunden weiter, nachdem sie über Leitern in das Gleisbett und von dort aus in einen auf den Nachbargleisen geparkten Ersatzzug gestiegen waren.
  • Menschenrechtspreis für Greta Thunberg: Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg und die Protestbewegung Fridays For Future haben in Washington den wichtigsten Preis von Amnesty International erhalten. Die Auszeichnung sei für "all die furchtlosen Jugendlichen, die für ihre Zukunft kämpfen", sagte die 16-Jährige bei der Preisverleihung. Thunberg protestiert seit mehr als einem Jahr für mehr Klimaschutz. Aus ihrem wöchentlichen Schulstreik ist eine internationale Klimaprotestbewegung mit Hunderttausenden Anhängern geworden.
  • Umstrittene Fotos der Polizei beschäftigen Gericht in Münster: Das Oberverwaltungsgericht in Münster beschäftigt sich am Dienstag (10.30 Uhr) mit umstrittenen Twitter-Fotos der Polizei. Die Essener Polizei hatte bei einer Versammlung im Mai 2018 Fotos gemacht und für die Öffentlichkeitsarbeit in den Sozialen Medien veröffentlicht. Dagegen hatten die Betroffenen vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen geklagt und in der ersten Instanz Recht bekommen. Gegen diese Entscheidung ging das Land in Berufung.
  • Polizei und Feuerwehr in NRW rüsten auf: Der Drohnen-Alarm bei einem Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Dresden hat auch in Nordrhein-Westfalen Wirkung gezeigt: Die Polizei hat seither nachgerüstet in Sachen Drohnenabwehr und eigenen Drohnen. Am Montag präsentierte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) einige der unbemannten Flugobjekte und einige Waffen im Einsatz gegen "feindliche" Drohnen.
  • Ärzte fordern Register für Fehlbildungen bei Neugeborenen: Nach einer Häufung von Handfehlbildungen bei Neugeborenen in einer Gelsenkirchener Klinik gibt es Forderungen nach einem bundesweiten Register. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) verweist darauf, dass Fehlbildungen bei Neugeborenen sehr unterschiedliche Ursachen haben können, und dass dazu eine sehr sorgfältige Analyse erforderlich ist. "Ein Register würde uns auf jedem Fall weiterhelfen", sagte der BVKJ-Bundessprecher Hermann Josef Kahl der Deutschen Presse-Agentur am Montag.
  • Israel wählt Parlament - Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet: Rund 6,4 Millionen Bürger in Israel sind zur Wahl aufgerufen. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu war es seit April nicht gelungen, eine Regierung zu bilden. In Umfragen hatte sich Netanjahus Likud bis zuletzt ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Blau-Weiß geliefert, dem Bündnis der Mitte von Ex-Militärchef Benny Gantz. Weder das rechts-religiöse noch das Mitte-Links-Lager können laut Umfragen mit einer Mehrheit der 120 Sitze im Parlament rechnen. 
  • Anhörung zur Parlamentszwangspause vor britischem Supreme Court: Das oberste britische Gericht (Supreme Court) beginnt mit seiner Anhörung zu der von Premierminister Boris Johnson auferlegten Zwangspause des Parlaments. Vergangene Woche hatte ein schottisches Gericht die fünfwöchige Parlamentsschließung für rechtswidrig erklärt. Nach Meinung der Richter wollte Johnson die Abgeordneten im Brexit-Streit kaltstellen. Die konservative Regierung legte gegen das Urteil Berufung ein. 
  • Jury verkündet Shortlist für den Deutschen Buchpreis: Sechs aus zwanzig: Am Vormittag um 10.00 Uhr steht fest, welche Bücher auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis stehen. Die 20 Titel der Longlist wurden vor vier Wochen verkündet. Die Auswahl wird in der zweiten Runde auf sechs verkleinert. Wer den Preis 2019 erhält, wird am Vorabend der Frankfurter Buchmesse am 14. Oktober bekannt gegeben. Mit dem Deutschen Buchpreis zeichnet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels seit 2005 jährlich den besten deutschsprachigen Roman des Jahres aus. 
  • Gibt es Bielefeld? Stadt zeigt Ergebnis des Wettbewerbs: Eine Million Euro für den Nachweis, dass es Bielefeld gar nicht gibt: Am Mittag um 12.00 Uhr verkündet die ostwestfälische Metropole das Ergebnis eines kuriosen und werbewirksamen Wettbewerbs zu ihrer Existenz. Hintergrund ist eine immer wieder aufflackernde Verschwörungstheorie, dass es die Stadt in Wahrheit nie gegeben habe. Sie geht zurück auf einen vor 25 Jahren aufgetauchten satirisch gemeinten Text. Rund 2000 Einsendungen seien eingegangen und geprüft worden, sagte ein Stadt-Sprecher. 
  • Knifflige CL-Aufgaben für Dortmund und Leipzig: Borussia Dortmund muss gleich zum Start in die Champions League eine schwere Aufgabe meistern. Erstmals seit über 20 Jahren trifft der Revierclub um 21.00 Uhr vor heimischer Kulisse auf den FC Barcelona um Superstar Lionel Messi und den deutschen Torhüter Marc-André ter Stegen. Für RB Leipzig beginnt zugleich bei Benfica Lissabon das Abenteuer Champions League. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga reist mit großem Selbstvertrauen zum 37-maligen portugiesischen Meister.

Die Lage auf den Straßen

Aktuelle Staus finden Sie auf dieser Seite bei 24vest.de.

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Das Wetter 

Mal Wolken, mal Sonne - mit beidem ist beim Wetter für Recklinghausen in den nächsten Tagen zu rechnen. Am Dienstag besteht eine schwache Niederschlagsneigung. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Recklinghausen bei etwa 17 Grad. Vor allem am Dienstag weht ein teilweise kräftiger Wind aus nordwestlicher Richtung. 

Hier sehen Sie das Wetter fürs Vest im Detail. 

Der Kreis multimedial

Die Sonne strahlte vom Himmel und die Besucher des Recklinghäuser Tierparkfestes erlebten am Wochenende ein buntes, spätsommerliches Programm mit viel Musik und natürlich tierischen Momenten.

Tierisches Vergnügen in Recklinghausen | cityInfo.TV

Tierisches Vergnügen in Recklinghausen | cityInfo.TV

Zahl der Nacht 

16,52: Der vergangene Monat ist nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA der zweitwärmste August seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880 gewesen. Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe mit 16,52 Grad Celsius um 0,92 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts von 15,6 Grad gelegen, teilte die NOAA gestern (Ortszeit) mit. 

Trends in den sozialen Medien 

Toller Moment für schwedische Klimaaktivistin: Greta Thunberg erhält den Menschenrechtspreis. 

Mit dpa-Material 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verdacht bestätigt: 33-Jährige wurde vor dem Brand in Datteln erstickt
Verdacht bestätigt: 33-Jährige wurde vor dem Brand in Datteln erstickt
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Salutieren per Militärgruß: Vereine vor dem Sportgericht - Genclik-Reaktion: War nur Gedankenlosigkeit
Salutieren per Militärgruß: Vereine vor dem Sportgericht - Genclik-Reaktion: War nur Gedankenlosigkeit
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Sperrung Leveringhäuser Straße: Ausweichstrecken sind voll - Autofahrer brauchen Geduld
Sperrung Leveringhäuser Straße: Ausweichstrecken sind voll - Autofahrer brauchen Geduld

Kommentare