+
11.01.2019, Spanien, Benidorm: Testspiel des FC Schalke 04 gegen KRC Genk im Trainingslager. Schalkes Salif Sane muss verletzt den Platz verlassen. Foto: Tim Rehbein/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit

Neue Entwicklungen im Kader

So geht es den Patienten aus dem Schalke-Lazarett

GELSENKIRCHEN - Fast zweieinhalb Stunden dauerte am Montagnachmittag das Training des FC Schalke 04. Erst ging es in die Halle, dann auf den Platz und dann wieder in die Halle. 19 Feldspieler und drei Torhüter waren aktiv. Bei den verletzten Sorkenkindern gibt es neue Entwicklungen.

So steht es um die Patienten:

Salif Sané:

Der Senegalese, der am vergangenen Freitag im Testspiel gegen den KRC Genk mit einer Verletzung am rechten Oberschenkel ausgewechselt werden musste, hat keine strukturelle Muskelverletzung erlitten. Das ergab eine MRT-Untersuchung am Montag nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Benidorm.

„Ich bin froh, dass es nichts Schlimmes ist. Auf den MRT-Bilder war kaum etwas zu erkennen“, sagte Domenico Tedesco. Der Schalker Trainer ist optimistisch, dass Sané ihm am Sonntag (18 Uhr) beim Rückrundenstart gegen den VfL Wolfsburg wieder zur Verfügung steht. Dienstag soll Sané wieder mit leichtem Training beginnen. Spätestens am Freitag erwartet Tedesco den Innenverteidiger wieder im Mannschaftstraining.

Suat Serdar:

Auf dem Weg der Besserung ist auch der U21-Nationalspieler, der sich in Benidorm eine kleine Zerrung im linken Oberschenkel zugezogen hatte. Er soll ebenfalls in der laufenden Woche wieder trainieren können, ein Einsatz im ersten Rückrundenspiel am Sonntag (20.1.) gegen den VfL Wolfsburg ist damit nach aktuellem Stand nicht ausgeschlossen.

Guido Burgstaller:

„Da müssen wir von Tag zu Tag schauen. im Trainingslager hatte Guido einen keinen Rückschlag. Jetzt geht es wieder besser“, so Tedesco. Gestern fehlte der Mittelstürmer noch auf dem Trainingsplatz.

Amine Harit:

Das galt auch noch für den Marokaner, der durch diverse Vergehen außerhalb des Fußballplatzes zuletzt in die Schlagzeilen geraten war. Nach seiner Muskelverletzung befindet sich der Stürmer im Aufbautraining. „Bei Amine kommt es erst einmal darauf an, wieder die konditionellen Grundlagen zu schaffen“, sagte Tedesco. Um Harit ranken sich auch weiterhin Gerüchte, dass er den Verein noch in der Winterpause verlassen könnte.

Nabil Bentaleb:

Der frühzeitig wegen Oberschenkelproblemen aus dem Trainingslager abgereiste Mittelfeldspieler scheint wieder fit zu sein. Am Montag trainierte der Algerier ohne sichtbare Probleme. Er dürfte für das Wolfsburg-Spiel wieder zum Kader gehören.

Aufgrund der langen Verletztenliste hofft Tedesco, dass Schalke bis zur Schließung des Transferfensters (31. Januar) noch den einen oder anderen neuen Spieler verpflichtet. Bisher konnte Sportvorstand Christian Heidel noch keinen Vollzug vermelden. „Es muss ein guter Spieler sein. Deshalb bringt es nichts, auf die Schnelle jemanden zu verpflichtet“, betonte der Schalker Trainer noch einmal das Ha

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden

Kommentare