Neue Großbaustelle

Der Heideblick sackt ab - und ist schon wieder gesperrt

Lücklemberg - Es scheint, als kehre nie Ruhe ein auf dem Heideblick. Nach kurzer Öffnung der Baustelle an der Kreuzung Heideblick/ Heiduferweg ist diese nun wieder gesperrt. Der Grund: Ein Teil der Straße sackt ab.

Wochenlang war die Kreuzung am Heiduferweg/ Heideblick für Autofahrer gesperrt. In der zweiten Novemberwoche wurde die Sperrung aufgehoben, allerdings nur für kurze Zeit. Seit letzten Freitag ist die Kreuzung von der Stadt abermals vorsorglich gesperrt worden. Anwohner und der Durchgangsverkehr müssen wieder die gewohnte Umleitung über die B54, die Zillestraße und Galoppstraße oder die Umleitung über die Kirchhörder Straße oder die Olpketalstraße fahren.

Veranlasst wurde die Sperrung durch das Tiefbauamt der Stadt von der Stadtentwässerung. Die Stadt war von einem Anwohner alarmiert worden, der an der Straßenkreuzung Absackungen festgestellt hatte. Aus Sicherheitsgründen wurde der Kreuzungsbereich deshalb gesperrt, teilte Stadtsprecherin Heike Thelen auf Anfrage mit.

Sicherung bis Weihnachten

In einem ersten Schritt soll der betroffene Straßenbereich nun spätestens bis Weihnachten gesichert werden. Wenn ein Überfahren wieder möglich ist, könnte die Absperrung voraussichtlich am Donnerstag (21.12.) wieder aufgehoben werden.

Zu Beginn des Jahres droht dann allerdings die erneute Sperrung. Dann solle von der Stadtentwässerung nach den Ursachen der Absackung geforscht und der Schaden beseitigt werden, kündigt Heike Thelen an. Gut möglich ist, dass das Problem "selbstgemacht" ist. Denn vor kurzer Zeit fanden hier umfangreiche Kanalbaumaßnahmen statt. Es ist nicht auszuschließen, dass die Absackungen eine Folge davon sind.

Bergschäden im Bad

Dass die Anwohner von der wiederholten Baustelle genervt sind, zeigt sich im Minutentakt. Ein Autofahrer nach dem anderen fährt in die Sackgasse rein, sieht die Absperrung, dreht und wendet wieder. "Gestern ist eine Autofahrerin völlig ausgerastet, als sie die neue Absperrung gesehen hat", sagt eine Anwohnerin. Sie selbst habe seit der Großbaustelle im Oktober Bergschäden im Badezimmer und an der Wohnzimmerwand bemerkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Frontalzusammenstoß - das passierte auf der B58
Frontalzusammenstoß - das passierte auf der B58
VfB Hüls tankt Selbstvertrauen im Testspiel - das Ergebnis überrascht ein wenig
VfB Hüls tankt Selbstvertrauen im Testspiel - das Ergebnis überrascht ein wenig
Türkei-Offensive in Syrien - Erdogan schießt gegen Trump: „Schaffen es nicht mehr zu folgen“
Türkei-Offensive in Syrien - Erdogan schießt gegen Trump: „Schaffen es nicht mehr zu folgen“
Mit attraktivem Offensivfußball in die Erfolgsspur zurückfinden
Mit attraktivem Offensivfußball in die Erfolgsspur zurückfinden
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Matthäus lästert: „Ein feiner Techniker, aber zu langsam“
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Matthäus lästert: „Ein feiner Techniker, aber zu langsam“

Kommentare