Der Nachrichtenüberblick am Sonntag.
+
Der Nachrichtenüberblick am Sonntag.

Unser Nachrichtenüberblick

Neue Mode-Linie für Recklinghausen, wenig Passanten in Oer-Erkenschwick, Schalke und BVB verlieren

  • Katharina Weber
    vonKatharina Weber
    schließen

Schalke und Borussia Dortmund haben am Samstag die Spiele gegen Gladbach und Köln verloren. Ein Grafik-Designer bringt eine Mode-Kollektion für die Stadt Recklinghausen raus. Die IHK hat die Passanten in Oer-Erkenschwick gezählt - das Ergebnis ist niederschmetternd.

Coronavirus im Vest - so ist die Lage im Kreis und in den Städten

Kreis Recklinghausen: Im Kreis Recklinghausen gibt es 1578 aktuelle Corona-Infektionen (zuvor: 1603). Insgesamt wurden 10.115 Fälle gemeldet. Davon gelten 8430 als wieder gesund. Es gibt 107 Todesfälle. Alle wichtigen Informationen gibt es bei uns im News-Blog.

Das Coronavirus in Recklinghausen
Das Coronavirus in Marl
Das Coronavirus in Herten
Das Coronavirus in Datteln
Das Coronavirus in Oer-Erkenschwick
Das Coronavirus in Waltrop

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Region?

Recklinghausen: Als Grafik-Designer Klaus Lelgemann im Frühjahr aus Langeweile am PC herumspielte, entstand zufällig eine neue Marketing-Idee. Und ganz nebenbei: eine eigene Mode-Linie.

Recklinghausen: In den Unterführungen Rietstraße und Wiesenstraße unter der verbreiterten A43 sieht es finster aus. Die Stadt verspricht eine Besserung bis Weihnachten.

Marl: Präsenz-oder Distanzunterricht - das kann Marl nicht für sich entscheiden. Die Stadt kann aber die Rahmenbedingungen für Unterricht in Corona-Zeiten verbessern.

Herten: Die Arbeiten an der Lidl-Filale zwischen Paschenbergstraße und Resser Weg in Herten biegen auf die Zielgerade ein. Jetzt steht der Eröffnungstermin fest.

Herten: Insgesamt 70 Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Einrichtungen in Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine städtische Grünfläche an der Josefstraße in Herten-Disteln in ein ökologisch nachhaltiges Winterquartier für Insekten, Kleinsäuger und Vögel verwandelt.

Fotostrecke: „Arche Noah reloaded“ - ein Paradies für Tiere mitten in Herten-Disteln

70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt.
70 Kinder und Jugendliche aus Herten haben beim Projekt „Arche Noah reloaded“ eine Grünfläche an der Josefstraße in ein Winterquartier für Tiere verwandelt. © Daniel Maiß

Oer-Erkenschwick: Die IHK hat wie alle zwei Jahre jetzt wieder die Passanten auf der Stimbergstraße und dem Berliner Platz in Oer-Erkenschwick zählen lassen. Und das wurde festgestellt.

Oer-Erkenschwick: Thomas Piontek (21) studiert Maschinenbau und drechselt in seiner Freizeit Obstschalen, Kerzenständer und Schneidbretter in seiner Hobbywerkstatt in Oer-Erkenschwick.

Waltrop: Pfarrer kamen und gingen in der katholischen Pfarrei St. Peter Waltrop. Zwei Männer aus dem Team aber, die sind seit Jahrzehnten dabei in der Gemeinde.

Dortmund: Borussia Dortmund ist nach zuletzt überzeugenden Auftritten mächtig ins Straucheln geraten. Im Duell mit Krisenclub 1. FC Köln musste das Team von Trainer Lucien Favre trotz des Treffers von Thorgan Hazard (74. Minute) eine überraschende 1:2 (0:1)-Pleite hinnehmen und fiel im Titelkampf vorerst zurück.

Gelsenkirchen: Auch nach einigen Personalwechseln taumelt der Tabellenletzte FC Schalke 04 weiter dem Bundesliga-Negativrekord entgegen. Das Team von Trainer Manuel Baum verlor am Samstagabend beim 1:4 (1:2) bei Borussia Mönchengladbach auch das 25. Erstligaspiel.

Die Top-Themen aus dem Lokalsport

Die Bäder sind geschlossen, Schwimmausbildung findet nicht statt. Das will der Schwimmverband NRW ändern und hat ein Positionspapier verfasst.

Im September hatte der SV Titania Erkenschwick damit begonnen, eine neue U15-Mädchenmannschaft aufzubauen. Gerade, als es richtig losgehen sollte, wurden Trainer Sebastian Lerch und der Verein vom Lockdown ausgebremst. Ist das Team in Gefahr?

Die weiteren Themen des Tages

Berlin/ München: Die Junge Union (JU) kommt am Sonntag online zu ihrem Jahrestreffen zusammen. JU-Chef Tilman Kuban stellt sich bei dem digitalen Deutschlandtag zur Wiederwahl, und auch über den Rest des Bundesvorstands wird abgestimmt.

Kalkar: Die AfD setzt am Sonntag ihren Bundesparteitag in Kalkar am Niederrhein fort. Beraten werden sollen unter anderem Fragen der inneren Ordnung der Partei. Im Vorfeld hatte es öffentliche Kritik an der Versammlung gegeben, die ungeachtet der Corona-Pandemie als Präsenzveranstaltung mit mehr als 500 Delegierten in einer Halle stattfindet.

Düsseldorf: Der coronabedingte Unterrichtsausfall an den Schulen in Nordrhein-Westfalen ist leicht zurückgegangen. In der vergangenen Woche habe an 3692 Schulen regulärer Präsenzunterricht stattgefunden, berichtete Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Der Anteil der Schulen mit regulärem Unterrichtsbetrieb stieg damit gegenüber der Vorwoche von 79,9 auf 81,3 Prozent.

Essen: Auf einer Straße in Essen ist in der Nacht zu Sonntag ein Mann angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Im Anschluss sei der Autofahrer geflüchtet, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Die Hintergründe waren zunächst unklar. «Wir suchen deshalb dringend nach Zeugen und dem Fahrer», sagte der Sprecher.

Minsk: Ungeachtet massenhafter Festnahmen bei Protesten gegen den Machthaber Alexander Lukaschenko ruft die Opposition in Belarus (Weißrussland) zu neuen Aktionen am Sonntag (ab 10.00 Uhr MEZ) auf. Beim «Marsch der Nachbarn» sollen sich die Menschen zunächst in ihren Wohnvierteln versammeln und sich dann zu größeren Protestzügen zusammenschließen.

Bern: Bei einer Volksabstimmung in der Schweiz geht es am Sonntag darum, ob Unternehmen für Umweltschäden und Menschenrechtsverletzungen entlang ihren Lieferketten im Ausland haften sollen. Befürworter der «Konzernverantwortungsinitiative» wollen Firmen dafür vor Schweizer Gerichten belangen können. Bei jüngsten Umfragen deutete sich eine Zustimmung an.

Berlin: Bayer Leverkusen will sich am Sonntag (15.30 Uhr) mit dem sechsten Sieg in Serie weiter in der Spitze der Fußball-Bundesliga festsetzen. Die Werkself geht als Favorit in die Partie gegen Hertha BSC, nachdem die Berliner in dieser Spielzeit bislang unter den eigenen Erwartungen blieben.

Sakhir: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton startet zwei Wochen nach dem Gewinn seines siebten WM-Titels von der Pole Position in den Grand Prix von Bahrain. Hinter dem Engländer geht am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) sein finnischer Teamkollege Valtteri Bottas als Zweiter ins Rennen.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen

Trübe Aussichten für das Wetter am Montag, wogegen an den anderen Tagen im Kreis Recklinghausen auch die Sonne zum Vorschein kommt. Für Montag und Dienstag ist etwas Regen zu erwarten. Die Temperaturen steigen im Raum Recklinghausen an: von 3 Grad am Montag auf 7 Grad am Dienstag. Es weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung.

Hier die detaillierten Wetter-Aussichten für den Kreis Recklinghausen.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Borussia Dortmund hat im Kampf um den Titel an Boden verloren. Gegen die lange sieglosen Kölner kassierten die Schwarzgelben eine bittere 2:1 Heim-Niederlage. Lucien Favre äußerte sich nach dem Spiel zum Ergebnis. 

Die Zahl der Nacht

14.611: Erwartungsgemäß haben die Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut (RKI) am Wochenende vergleichsweise wenig neue Corona-Infektionen gemeldet. Innerhalb eines Tages sind 14.611 neue Fälle übermittelt worden, wie das RKI am Sonntagmorgen bekannt gab. Der bisherige Höchststand war am Freitag vor einer Woche (20.11.) mit 23 648 gemeldeten Fällen erreicht worden.

Das Zitat der Nacht

Habt Mut, und die Zukunft gehört uns, uns und der SPD. Denn jede Zeit hat ihren Sound. Unsere Playlist fängt gerade an zu laufen, stellt die Boxen an, macht die Musik lauter.

Die einzige Kandidatin für den Vorsitz der Jusos, Jessica Rosenthal, am Samstag auf dem Bundeskongress der Jungsozialisten.

Die Trends in den Sozialen Medien

Der Hashtag #Advent führt am Morgen die Twitter-Trends an, denn tatsächlich ist heute schon der 1. Advent. Wir wünschen Ihnen eine schöne und besinnliche Adventszeit.

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz bleibt knapp unter 200, Schon 14 Kommunen in NRW über 200
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz bleibt knapp unter 200, Schon 14 Kommunen in NRW über 200
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz bleibt knapp unter 200, Schon 14 Kommunen in NRW über 200
Endlich Klarheit: Schulen im Kreis Recklinghausen verbleiben am Montag im Distanzunterricht - Ministerum erteilt Einvernehmen zur Allgemeinverfügung
Endlich Klarheit: Schulen im Kreis Recklinghausen verbleiben am Montag im Distanzunterricht - Ministerum erteilt Einvernehmen zur Allgemeinverfügung
Endlich Klarheit: Schulen im Kreis Recklinghausen verbleiben am Montag im Distanzunterricht - Ministerum erteilt Einvernehmen zur Allgemeinverfügung
A43: Die nächste Baustelle steht bevor - Autofahrer müssen am kommenden Wochenende große Umwege in Kauf nehmen
A43: Die nächste Baustelle steht bevor - Autofahrer müssen am kommenden Wochenende große Umwege in Kauf nehmen
A43: Die nächste Baustelle steht bevor - Autofahrer müssen am kommenden Wochenende große Umwege in Kauf nehmen
Chaos um Distanz- oder Wechselunterricht, Stadt greift gegen Raser durch - Parkplatz gesperrt, Acht beschädigte Autos nach Kontrollverlust, Lage auf den Intensivstationen spitzt sich zu
Chaos um Distanz- oder Wechselunterricht, Stadt greift gegen Raser durch - Parkplatz gesperrt, Acht beschädigte Autos nach Kontrollverlust, Lage auf den Intensivstationen spitzt sich zu
Chaos um Distanz- oder Wechselunterricht, Stadt greift gegen Raser durch - Parkplatz gesperrt, Acht beschädigte Autos nach Kontrollverlust, Lage auf den Intensivstationen spitzt sich zu
Seniorin mit 1,7 Kilogramm Marihuana erwischt
Seniorin mit 1,7 Kilogramm Marihuana erwischt
Seniorin mit 1,7 Kilogramm Marihuana erwischt

Kommentare