Neue Zootiere

Zoobesucher in Dortmund können jetzt auch Wickelbären sehen

Der Dortmunder Zoo hat einen Neuzugang: Seit Anfang des Jahres wohnt dort ein Wickelbären-Paar. Damit können Besucher im Zoo eine weitere Tierart kennenlernen.

Der Zoo Dortmund hat zwei neue Bewohner: ein Wickelbären-Paar. Wie der Zoo am Dienstag (5. Februar) verkündete, sind die beiden Kleinbären Anfang des Jahres in das Tamandua-Haus, wo auch die Ameisenbären wohnen, eingezogen. Nun hatten die beiden Wickelbären bereits Zeit, sich hinter den Kulissen kennenzulernen.

Wickelbären sind eine Kleinbärenart und leben in freier Natur in den Regenwäldern Mittel- und Südamerikas. Auf den ersten Blick werden sie häufig für Affen gehalten - nicht zuletzt, weil sie wie Primaten mit ihren Händen greifen können.

Außerdem besitzen sie einen Greifschwanz, mit dem sie Äste umschlingen und so klettern und an Bäumen hängen können - daher stammt auch ihr deutscher Name. Zoobesucher können die Tiere mit etwas Glück dabei im Tamandua-Haus beobachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Grönland-Debakel - Trump über Dänemarks Reaktion: „So spricht man nicht mit den Vereinigten Staaten“
Grönland-Debakel - Trump über Dänemarks Reaktion: „So spricht man nicht mit den Vereinigten Staaten“
Fleisch könnte teurer werden - warum darunter Tier und Mensch leiden würden
Fleisch könnte teurer werden - warum darunter Tier und Mensch leiden würden

Kommentare