Neun Verletzte auf A31: Retter loben Rettungsgasse

Bottrop (dpa/lnw) - Neun Menschen sind bei einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen auf der A31 nahe Bottrop verletzt worden, vier davon schwer. Auf der Autobahn kam es wegen des Rettungseinsatzes zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Während der Unfallaufnahme kurz vor dem Autobahndreieck Bottrop wurde zunächst die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung Bottrop gesperrt. Mehrere Rettungswagen und zwei Notärzte versorgten die Verletzten und kümmerten sich um den Transport in umliegende Krankenhäuser.

Nach der Rettungsaktion lobte die Feuerwehr die übrigen Verkehrsteilnehmer. "Während der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte nahezu ungehindert durch eine hervorragend gebildete Rettungsgasse zur Unfallstelle vorfahren", hieß es in einer Mitteilung. Während der Bergungsarbeiten, die am Sonntagabend noch nicht abgeschlossen waren, sollte nur noch eine Fahrspur zur Verfügung stehen.

Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Auch Mitte Juni keine Freigabe - WSA: "Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass..."
Auch Mitte Juni keine Freigabe - WSA: "Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass..."
Datteln 4: Polizei zieht Bilanz der Demonstrationen rund ums Kraftwerk - so viele Verstöße gab es
Datteln 4: Polizei zieht Bilanz der Demonstrationen rund ums Kraftwerk - so viele Verstöße gab es
Schlachthofbrücke ist wieder freigegeben - das sind die Folgen für den Busverkehr
Schlachthofbrücke ist wieder freigegeben - das sind die Folgen für den Busverkehr
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld

Kommentare