News-Überblick

5 nach 5: Die fünf wichtigsten Nachrichten Dortmunds vom Dienstag

Einstellige Arbeitlosenquote, Pläne für ein neues Innenstadt-Hochhaus und fliegende Bilder - in unserer Rubrik "5 nach 5" fassen wir den Nachrichtentag in fünf Meldungen zusammen.

Arbeitslosenquote in Dortmund erstmals seit 37 Jahren einstellig

Nach den am Dienstag von der Agentur für Arbeit veröffentlichten Daten für Oktober 2018 lag die Arbeitslosenquote in Dortmund bei 9,8 Prozent - und damit seit 1981 erstmals wieder unter 10 Prozent. Konkret waren im Oktober 30.731 Menschen in Dortmund als arbeitslos gemeldet. Das sind 2,8 Prozentpunkte weniger als im Vormonat und 7,9 Prozentpunkte weniger als im Oktober 2017.

Stadtspitze will mit 2,6 Millionen "Fliegende Bilder" im U retten

Die Stadtspitze will 2,6 Millionen Euro in eine neue LED-Anlage am U-Turm investieren. Damit sollen die "Fliegenden Bilder" gerettet werden. Die Technik der 2010 gestarteten "Fliegenden Bilder" ist in die Jahre gekommen, ein Teil der Anlage ist bereits ausgefallen. Das Wort hat nun die Politik.

Neues begrüntes Hochhaus soll am Bahnhof Stadthaus entstehen (RN+)

Am Platz von Rostow am Don soll mit einem 60 Meter hohen 20-stöckigen Hochhaus ein Hingucker am südlichen City-Eingang entstehen. Die Wuppertaler Firmengruppe Küpper will ein nachhaltiges Hotel-, Wohn-, Geschäfts- und Bürohaus entwickeln. In dem Gebäude am Bahnhof Stadthaus mit begrünter Glasfassade und Laubengang sollen auch Sozialwohnungen entstehen.

Bewährungstrafe für den filmenden Frauenarzt gefordert

Im Missbrauchsprozess gegen einen Dortmunder Frauenarzt haben alle Beteiligten am Dienstag Bewährungsstrafen beantragt. Uneinig sind sich die Prozessbeteiligten lediglich bei der Höhe der zu verhängenden Bewährungsstrafe. Das Urteil soll am 19. November gesprochen werden.

Zwei verletzte Personen nach Unfall am Berghofer Tunnel auf der B236

Bei einem Unfall auf der B236 wurden am Montagvormittag zwei Personen verletzt. Laut Polizei ist ein 73-jähriger Autofahrer am Ende des Berghofer Tunnels auf das Heck eines an der Ampel haltenden Kleinwagens aufgefahren. Der Mann hat laut ersten Untersuchungen wohl bereits vor dem Unfall das Bewusstsein verloren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet

Kommentare