Nordcharweg

Räuber lassen 74-Jährige gefesselt zurück

RECKLINGHAUSEN - Eine 74-jährige Frau ist am Freitagabend in ihrer eigenen Wohnung Opfer eines Raubüberfalls geworden. Zwei unbekannte Männer standen plötzlich im Schlafzimmer des Wohnhauses am Nordcharweg, sie bedrohten und fesselten die Frau. Die Polizei sucht jetzt nach möglichen Zeugen, die die Täter beobachtet haben.

Die Männer, die gegen 20.15 Uhr in das Haus eingedrungen waren, verlangten Bargeld und Wertsachen. Nach Angaben der Polizei stießen sie die Frau bei der Suche nach möglicher Beute durch die Wohnung. Letztlich erbeuteten die Täter unter anderem eine Rolex-Uhr, eine Geldbörse mit Bargeld und Karten sowie Schmuck. Anschließend liefen die Täter davon und ließen die 74-Jährige gefesselt zurück.

Wie eine Polizeisprecherin auf Anfrage mitteilt, konnte die Frau ihre Fesseln später selbst lösen. Sie lief dann zu einem Nachbarn, um die Polizei zu alarmieren. Die 74-Jährige blieb unverletzt. Sie gab gegenüber den Beamten an, schon vor dem Überfall Geräusche im Garten gehört zu haben. Jedoch habe sie niemanden sehen können und sich daraufhin ins Schlafzimmer zurückgezogen.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361111 entgegen.

Die Täter sind etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Einer hat eine helle Hautfarbe und dunkle Augen. Er trug eine graue Jogginghose, Turnschuhe und schwarzer Oberbekleidung. Maskiert war er mit einem schwarzen Tuch, das er sich über den Mund gezogen hatte, außerdem hatte er die Kapuze einer schwarzen Steppjacke über dem Kopf. Er soll russisch oder polnisch gesprochen haben. Sein Komplize war dunkel gekleidet.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nächste Baustelle in Marl beginnt am Montag: Diese Straße ist dann zwei Tage lang dicht
Nächste Baustelle in Marl beginnt am Montag: Diese Straße ist dann zwei Tage lang dicht
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders

Kommentare