Nordstadt

Zivilpolizisten finden gewaltige Menge illegalen Shisha-Tabak in Wohnung

Der unversteuerte Handel mit Wasserpfeifentabak ist ein häufiges Delikt in der Nordstadt. Der Polizei ist nun ein großer Fund gelungen. Allerdings nicht dort, wo der Tabak konsumiert wird.

Mit einem Durchsuchungsbeschluss haben Beamte der Polizei Dortmund in der Nacht vom 4. Juni (Dienstag) auf den 5. Juni eine Wohnung an der Brunnenstraße betreten. Dort vermutete die Polizei den Handel mit Drogen.

Betäubungsmittel fanden die zivilen Beamten nicht. Dafür allerdings die beachtliche Menge von 300 Kilogramm unversteuertem Wasserpfeifentabak und eine Bargeldsumme von rund 3000 Euro. Die Polizisten stellten 309 Beutel Tabak sowie zwei Handys, Verpackungsmaterial und das Bargeld sicher.

Der Wohnungsinhaber, ein 40-jähriger Dortmunder, gestand laut Polizei teilweise den gewerbsmäßigen Handel mit unversteuertem Tabak. Gegen den Mann wurden Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare