Pendeln nach dem Sturm

"Eberhard" erschwert Berufsverkehr

Berlin (dpa) - Nach den heftigen Sturmböen wird sich die Lage im Bahnverkehr am Montagmorgen wohl erst allmählich normalisieren. Es werde "immer noch starke Einschränkungen" sowohl im Fern- als auch im Regionalverkehr geben, sagte eine Bahnsprecherin.

Im Laufe des Tages solle aber der Fernverkehr in und aus dem Ruhrgebiet wieder rollen. Auch der Regional- und S-Bahn-Verkehr in NRW habe seinen Betrieb wieder aufgenommen. Die Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Frankfurt sei wieder frei und könne eingeschränkt befahren werden, hieß es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Verzögerung: Martin-Luther-Straße wieder in beiden Richtungen befahrbar 
Nach Verzögerung: Martin-Luther-Straße wieder in beiden Richtungen befahrbar 
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Die besten Bilder vom "Fest der Feste" der Poahlbürger
Die besten Bilder vom "Fest der Feste" der Poahlbürger
Bombige Stimmung beim Pyjamaball 2020 in Waltrop
Bombige Stimmung beim Pyjamaball 2020 in Waltrop

Kommentare