Pferd bei Brand in Aplerbeck gerettet

In einem Unterstand brannten Strohballen lichterloh

Aplerbeck - Das war knapp. Nur durch den raschen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Pferd in der Nacht zu Donnerstag dem sichern Flammentod entkommen. Weitere Tiere waren zuvor schon in Sicherheit gebracht worden. 

Die Strohballen brannten lichterloh, als Einsatzkräfte der Feuerwache 3 aus Neuasseln in der Nacht zu Donnerstag (12. 4.) in die Canarisstarße in Aplerbeck gerufen wurde. Die Ballen lagerten in einem Unterstand direkt neben einem Pferdestall, aus dem sich schon einige Tiere auf eine rückliegende Wiese selbstständig in Sicherheit bringen konnten.

Die Einsatzkräfte stellten jedoch fest, dass sich in dem Unterstand, indem sich die brennenden Heuballen befanden, noch ein weiteres Tier aufhielt.

Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehrleute unter Atemschutz gelang es das Feuer so einzudämmen, dass auch dieses Tier unbeschadet aus dem Gebäude gebracht werden konnte. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare