Pferd bei Brand in Aplerbeck gerettet

In einem Unterstand brannten Strohballen lichterloh

Aplerbeck - Das war knapp. Nur durch den raschen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Pferd in der Nacht zu Donnerstag dem sichern Flammentod entkommen. Weitere Tiere waren zuvor schon in Sicherheit gebracht worden. 

Die Strohballen brannten lichterloh, als Einsatzkräfte der Feuerwache 3 aus Neuasseln in der Nacht zu Donnerstag (12. 4.) in die Canarisstarße in Aplerbeck gerufen wurde. Die Ballen lagerten in einem Unterstand direkt neben einem Pferdestall, aus dem sich schon einige Tiere auf eine rückliegende Wiese selbstständig in Sicherheit bringen konnten.

Die Einsatzkräfte stellten jedoch fest, dass sich in dem Unterstand, indem sich die brennenden Heuballen befanden, noch ein weiteres Tier aufhielt.

Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehrleute unter Atemschutz gelang es das Feuer so einzudämmen, dass auch dieses Tier unbeschadet aus dem Gebäude gebracht werden konnte. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Axt-Angreifer gesteht brutale Tat, Firma bringt 100 neue Jobs ins Vest, Doppel-Unfall in Marl
Axt-Angreifer gesteht brutale Tat, Firma bringt 100 neue Jobs ins Vest, Doppel-Unfall in Marl
100 neue Jobs in Datteln: Dieses Unternehmen siedelt sich im Gewerbegebiet "Zum Schleusenpark" an
100 neue Jobs in Datteln: Dieses Unternehmen siedelt sich im Gewerbegebiet "Zum Schleusenpark" an
Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!

Kommentare