Was ist das?

Phoenix See Dortmund: Neues Konstrukt am Ufer überrascht Besucher

Seit neuestem gibt es am Ufer des Phoenix Sees in Dortmund ein neues Konstrukt. Was dahinter steckt, könnte viele Besucher überraschen.

Dortmund - Der Phoenix See in Dortmund ist ein Ort der Freizeit und - wenn es nicht zu voll ist - auch der Entspannung. Was viele nicht wissen: Seine Vergangenheit ist düster. Seit Montag (10. August) weist ein neues Stahl-Konstrukt (Kosten: 200.000 Euro) darauf hin, berichtet RUHR24.de*.

Das Denkmal befindet sich auf der sogenannten "Kulturinsel" auf dem Phoenix See in Dortmund-Hörde. Das ist die Halbinsel, die von der Promenade am Hafen aus begehbar ist. Während sich täglich Hunderte Spaziergänger unter der Sonne von Dortmund am Phoenix See vergnügen, soll das aus Stahl gefertigte Denkmal an die bis zu 80.000 Zwangsarbeiter erinnern, die während des Zweiten Weltkriegs in Dortmund ausgebeutet wurden. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen

Kommentare