PKW-Brände

Spektakulärer Einsatz: Feuerwehr hob Auto mit Kran in eine Löschmulde - Fotostrecke

Zwei brennende Autos haben die Feuerwehr in der Nacht zu Mittwoch lange beschäftigt. Einer der beiden Wagen musste mit einem Kran in einer Löschmulde getaucht werden. Grund war ein Umbau.

Das Feuer brach in der Nacht zu Mittwoch gegen 4 Uhr an der Oberhausstraße in Hombruch aus. "Zwei Pkw brannten, das Feuer drohte zudem auf einen dritten Wagen überzugreifen", erklärte Feuerwehrsprecher André Lüddecke.

Das große Problem aber war, dass es sich bei einem der brennenden Autos um einen Wagen handelte, das zu einem Elektrofahrzeug umgebaut war. "Die Batterien entzündeten sich immer wieder neu", so Lüddecke. Das Feuer flackerte immer wieder auf. Ursache war die hohe Hitzekonzentration in den Zellen, die die Flammen neu entfachte.

Fahrzeug steht nun an der Feuerwache

Die Wehr setzte aus diesem Grund eine Löschmulde ein - ein Becken voller Wasser, in das das Auto getaucht werden kann. "Wir haben das Auto mit einem Kran in diese Mulde gehoben", erklärte der Feuerwehrsprecher. Erst gegen 6 Uhr war der Einsatz dann beendet.

Das Elektrofahrzeug steht jetzt in der Löschmulde an der Feuerwache 8 in Eichlinghofen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Deutschland-Wetter: Experte mit schockierender Prognose für Januar 2020
Deutschland-Wetter: Experte mit schockierender Prognose für Januar 2020

Kommentare