+
Der erste "mobile Baum" in Recklinghausen ist jetzt ein Fall für den Bund der Steuerzahler.

Politik

Streit um mobilen Baum in Recklinghausen

RECKLINGHAUSEN - Normalerweise gibt es Streit, wenn Bäume gefällt werden. In Recklinghausen ist das anders. Die SPD wirft Kämmerer Ekkehard Grunwald (CDU) vor, er habe den Kauf von einem Prototyp für einen beweglichen Baum „in Gutsherrenmanier“ an der Politik vorbei entschieden.

Die mobilen Bäume sollen an Stellen aufgestellt werden, an denen keine gepflanzt werden können. Beispielsweise als Schattenspender auf dem Altstadtmarkt. Außerdem könnten sie als Sperren bei Festen vor terroristischen Anschlägen verwendet werden, so Grunwald.

Die Ratspolitiker hatten einen Antrag der Jamaika-Koalition, bewegliche Bäume aufzustellen, an den Wirtschaftsausschuss verwiesen. „Der hat darüber aber noch gar nicht entschieden“, sagt SPD-Fraktionschef Frank Cerny. Dem widerspricht Grunwald nicht. Er habe den Politikern nur bei ihrer Entscheidung helfen wollen und habe deswegen Kübel und Baum in Auftrag gegeben. Kosten: 2300 Euro. Das Geld kommt aus dem Topf der Wirtschaftsförderung. Cerny wirft Grunwald darüber hinaus vor, dass er die Entscheidung weder mit den Experten der Grünpflege noch mit der Baumkoordinatorin im Rathaus abgestimmt habe. Die SPD-Behauptung, er habe bereits elf weitere Bäume nebst Topf bestellt, weist Grunwald zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare