Polizei ermittelt

Gelsenkirchener Hauptbahnhof: Böller verletzt Kind und Baby

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Ein Unbekannter hat am Sonntagabend am Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen lauten Böller gezündet und dadurch zwei Kinder verletzt. Ein zehnjähriger Junge und ein acht Monate altes Mädchen wurden in ein Krankenhaus gebracht, wie die Bundespolizei Dortmund mitteilte.

Nach dem Knall hatte der Junge Schmerzen in den Ohren. Das Mädchen schrie. Der Täter konnte unerkannt entkommen. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter verbotene Pyrotechnik mit hoher Sprengkraft und Lautstärke gezündet hatte.

PM Bundespolizei

Rubriklistenbild: © dpa (Archiv)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Schützenkarneval in Waltrop
Schützenkarneval in Waltrop

Kommentare