Polizei ermittelt

Mann mit Messer in Gelsenkirchen erstochen

Gelsenkirchen - In Gelsenkirchen ist es offenbar zu einer tödlichen Auseinandersetzung gekommen, bei der ein Mann erstochen wurde.

Nach dem mutmaßlichen Tötungsdelikt ist ein 63 Jahre alter Mann in Gelsenkirchen gestorben. Ein Anwohner fand den Mann in der Nacht zum Samstag mit Stichverletzungen auf dem Gehweg, wie die Polizei mitteilte. Zuvor soll es zu lauten Streitigkeiten zwischen mehreren Männern im Stadtteil Rotthausen gekommen sein.

Der 63-Jährige starb trotz notärztlicher Versorgung und Reanimation noch vor Ort. Nach Zeugenhinweisen sollen drei Männer den Tatort direkt nach dem Streit mit einem Auto verlassen haben. Die Polizei hat für die Ermittlungen eine Mordkommission eingerichtet und sucht nun nach Zeugen, die Angaben zur Tat, dem Fahrzeug, dessen Insassen und/oder deren Aufenthaltsort machen können: 0209/365-8240.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Kurden und Türken demonstrieren in der Altstadt: Moscheen bitten um Polizeischutz
Kurden und Türken demonstrieren in der Altstadt: Moscheen bitten um Polizeischutz
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?

Kommentare