+
Das Feuer im Krankenhaus - ein Teppich hatte gebrand - wurde vorsätzlich gelegt.

Polizei fahndet nach Täterin

Frau wollte Krankenhaus anzünden

Waltrop - Eine offenbar psychisch verwirrte und polizeibekannte Frau hat am Montagabend versucht, das Waltroper Krankenhaus St.-Laurentius-Stift in Brand zu setzen. Das gelang ihr zum Teil auch. Die Frau zündete einen Teppich im Eingangsbereich an und nutze Brandbeschleuniger, damit sich das Feuer möglichst schnell ausbreiten konnte. Anschließend flüchtete die Täterin.

Während die Feuerwehr anrückte, um den Brand schnellstmöglich zu löschen, leitete die Polizei parallel dazu eine Fahndung nach der Frau ein. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der mutmaßlichen Täterin um eine Frau, die immer wieder selbst Patientin im St.-Laurentius-Stift ist. Bekanntermaßen ist das Waltroper Krankenhaus unter anderem auf die Behandlung psychisch erkrankter Menschen spezialisiert.

Starke Rauchentwicklung

Durch den brennenden Teppich entwickelte sich starker Rauch, der sich laut Feuerwehr-Sprecher Jochen Möcklinghoff rasch im kompletten Untergeschoss der Klinik ausbreitete. Mehrere Rauchmelder lösten daraufhin Alarm aus. Eine Krankenhaus-Mitarbeiterin musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Notarzt behandelt werden.

Frau ist flüchtig

Aktuell (Montag, 20.30 Uhr) soll die gesuchte Frau noch flüchtig sein. Das Feuer hatte die Wehr indes schnell gelöscht. Wären die Einsatzkräfte nur wenige Minuten später gekommen, hätte das Feuer dramatische Folgen haben und auf das Gebäude übergreifen können. Das passierte glücklicherweise nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Datteln 4: Polizei zieht Bilanz der Demonstrationen rund ums Kraftwerk - so viele Verstöße gab es
Datteln 4: Polizei zieht Bilanz der Demonstrationen rund ums Kraftwerk - so viele Verstöße gab es
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Schlachthofbrücke ist wieder freigegeben - das sind die Folgen für den Busverkehr
Schlachthofbrücke ist wieder freigegeben - das sind die Folgen für den Busverkehr
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch

Kommentare